150 Jahre Rütlischiessen wird in Brunnen und auf dem Rütli gefeiert.
150 Jahre Rütlischiessen wird in Brunnen und auf dem Rütli gefeiert.
Der Auslandschweizerplatz wird zum Festplatz für das Rütli-Jubiläum. Bild Josias Clavadetscher
Der Auslandschweizerplatz wird zum Festplatz für das Rütli-Jubiläum. Bild Josias Clavadetscher

Volkskultur

Rütlijubiläum – ein Fest für das Volk

Im nächsten Jahr findet das 150. Rütlischiessen statt, und damit ist auch eine würdige Gedenkfeier vorgesehen. Diese findet bereits am 22. September 2012 statt, denn sowohl bei den Pistolen- als auch bei den Gewehrschützen ist der Zeitplan auf dem Rütli fast zwingend gegeben.

Anlässlich des diesjährigen Rütlischiessens vom letzten Mittwoch wurde über das bevorstehende 150-Jahr-Jubiläum des traditionellen Rütlischiessens orientiert. Die Rütli-Waldstättersektionen (Uri, Schwyz, Engelberg-Anderhalden, Luzerner Stadtschützen und Nidwalden) sowie die Stammsektionen des Pistolenschiessens arbeiten seit Monaten an einem Programm für einen würdigen Gedenktag. Dieser soll am 22. September in Brunnen (Auslandschweizerplatz) und anschliessend auf dem Rütli stattfinden. Erwartet wird auch Prominenz aus dem In- und Ausland.

Traditionen und Volkstum

Eingebunden in die Feier sind die 14 ständigen Gastsektionen, welche sich mit Ständen auf dem Festplatz als Kultur- und Sprachregionen präsentieren. Ihr individueller Auftritt wird nach einer «losen Vorgabe» erscheinen und soll letztendlich die «vielfältige Schweiz» repräsentieren. Nach einem Einzug der Gäste und der Sektionen mit Fahnen und Bannern findet ein Gedenkgottesdienst mit anschliessender weltlicher Feier statt. Am Gottesdienst nimmt der Abt des Klosters Einsiedeln teil, und an der weltlichen Feier wird ein Bundesrat sprechen. «Diesen können wir derzeit natürlich noch nicht namentlich nennen und müssen vorerst den 14. Dezember abwarten», erklärte OKP Josef Weltert mit einem leichten Unterton. Mit einem Volksapéro endet dann der Festakt in Brunnen. Man rechnet mit etwa 3000 Personen, inklusive Ehrengästen.

Abschluss auf dem Rütli

Vier Extraschiffe werden die Festgemeinde zum Rütli überführen, wo eine Schützengemeinde mit Kranzniederlegung stattfindet. Einige Festredner aus Schützenkreisen und Politik werden zu den Schützen sprechen, und am Ende der Veranstaltung wird das neue Rütlibuch vorgestellt und an die Ehrengäste übergeben. Das Buch, vom verstorbenen alt Staatsarchivar Josef Wiget verfasst, dürfte nicht nur historisch wertvoll sein, sondern auch einige Anekdoten und Reminiszenzen aus der 150-jährigen Schützengeschichte auf dem Rütli beinhalten.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

12.11.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/sC4tUN