Das Akkordeon-Orchester March spielt zur Einstimmung «Ode an die Freude» von Ludwig van Beethoven. Bild AOM
Das Akkordeon-Orchester March spielt zur Einstimmung «Ode an die Freude» von Ludwig van Beethoven. Bild AOM

Musik

Einfühlsames Adventskonzert

Das Akkordeon-Orchester March (AOM) bot am Adventskonzert vom vergangenen zweiten Adventssonntag einen Konzertabend mit einfühlsamen Melodien in höchster Qualität.

Beim Adventskonzert des AOM in der Kirche in Buttikon waren nur noch wenige Plätze frei. Diskret im dunkeln Hintergrund eröffneten zwei Solistinnen mit «Ode an die Freude» aus der neunten Sinfonie von Ludwig van Beethoven den Konzertabend. Für Jeanine Kistler, Präsidentin des AOM, war es eine sichtbare Freude, so viele Besucher zum Adventskonzert begrüssen zu dürfen. Die Moderation erfolgte mit den Stücken angepassten Bildern auf der Leinwand. Das Konzert stand abwechslungsweise unter der Leitung von Beatrice Oetiker und Manfred Kessler.

Vielseitiges, einfühlsames Konzertprogramm


Mit «Classic Bach goes Pop», einer kraftvollen Komposition von Johann Sebastian Bach, konnte man meinen, man höre eine Kirchenorgel. Der «Walzer Nr. 2» respektive «Second Waltz» erinnert an die Konzerte von André Rieu, denn diese Walzermelodie wird an jedem seiner Konzerte auf der ganzen Welt aufgeführt. Es folgte «Everything I do, I do it for you» von Bryan Adams. Das «Largo» von Francesco Maria Veracini, einem italienischen Violinisten und Komponisten, wurde von Solisten am Akkordeon und am Klavier vorgetragen. Danach folgte das Werk «Happy Junior’s Beethoven-Gala» von Ludwig van Beethoven. Im weiteren Programm stand die «Polka Italienne» von Sergei Rachmaninow. Faszinierend die von James Last erschaffene Melodie «Einsamer Hirte». Panflöte und Keyboard haben das AOM begleitet. Mit «Leichtes Blut» von Johann Strauss fühlte man sich geradezu in das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker versetzt. Eher ruhigere Töne wurden mit Michael Jacksons Weltverbesserungs-Aufruf «Heal the World» angeschlagen. Nach «Walzerträume» von Oscar Strauss wurde der Konzertabend mit der Melodie «Weihnacht ist im schönen Buttikon» von Hubert Wolf, bei der die Konzertbesucher lautstark mitgesungen haben, beendet.

Weihnachtliche Lieder zum Abschluss


Langanhaltende stehende Ovation liess die Musiker noch nicht von der Bühne abtreten. Mit den Zugaben «Petersburger Schlittenfahrt», «Hörst Du das Lied der Freude» von Ludwig van Beethoven und «Christmas time», einem Weihnachtslied des kanadischen Rocksängers Bryan Adams, wurde der nachhaltige Konzertabend von einfühlsamen und weihnächtlichen Melodien beendet.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Paul Diethelm

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

07.12.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/nS82Jx