Daniel Reichlin, Bandleader Harry Lehnherr und Bea Gugler (v. l.) sorgten für Stimmung in der St. Josefskirche. Bild Paul Diethelm
Daniel Reichlin, Bandleader Harry Lehnherr und Bea Gugler (v. l.) sorgten für Stimmung in der St. Josefskirche. Bild Paul Diethelm

Musik

Fest mit Musik und Spielplausch

Mit einem Jubiläumskonzert am Samstagabend mit feinen bis rockigen Mundartliedern wurde das alljährliche Magnusfest – diesmal verbunden mit dem 40-Jahr-Jubiläum der Buttikner St. Josefskirche – gehaltvoll eröffnet.

Im Rahmen des diesjährigen Magnusfestes wurde gleichzeitig das 40-Jahr-Jubiläum der Buttikner St. Josefskirche gefeiert. Für Pastoralassistent Rolf Dittli ein Höhepunkt seines Wirkens, zumal er nächstes Jahr bereits auf sein zehnjähriges Wirken in Buttikon zurückblicken darf. Als Auftakt gab am Samstagabend die neu zusammengesetzte Gruppe «Herr Lehnherr» ein Konzert mit Mundartliedern zum Besten.

VerschiedeneInstrumenteund Rhythmen

Das Programm bot vielseitige Rhythmen, abwechselnd begleitet von verschiedensten Instrumenten. Gesang und Instrumente kamen in der rund gestalteten Kirche klangvoll zur Geltung. Bandleader Harry Lehnherr, früher als Lehrer in der damaligen MPS Buttikon tätig, spielte nebst Mandoline vorwiegend elektrische und akkustische Gitarre. Bassist Daniel Reichlin bediente Kontrabass und Ukulele. Bea Gugler ergänzte gefühlvoll mit Handorgel, Mundharmonika, Gitarre, Keyboard, Tröteli und Perkussion. Für eine tadellose Tontechnick sorgte Daniel Bernegger. Die vielen Konzertbesucher waren so begeistert, dass mehrere Zugaben erfolgten. Schüler der Sek 1 March in Buttikon ermöglichten den Konzertbesuchern nach dem musikalischen Hochgenuss ein Verweilen in der kleinen Festwirtschaft im hinteren Teil der Kirche.

Festgottesdienst am Sonntag

Zu einem weiteren Höhepunkt des diesjährigen Magnusfestes darf der sonntägliche Festgottesdienst bezeichnet werden. Der runde Kirchenbau mit den losen Sitzgelegenheiten und seiner multifunktionalen Verwendung ist geradezu ein idealer Treffpunkt im kirchlichen Pfarreileben zur Pflege und Aufrechterhaltung einer lebendigen Gemeinschaft. Die Harmoniemusik Schübelbach- Buttikon umrahmte den Festgottesdienst musikalisch. Ideale Wetterbedingungen waren die besten Voraussetzungen für den anschliessenden Apéro im Park. Frauenverein und Kirchenrat sorgten für ungezwungenes und gemütliches Beisammensein. Bei einem Spielplausch, bestehend aus einer Riesen-Schleuder, Jass-Pfeilwurf, Flaschen-Fischen, Quizspielen und weiteren Attraktionen konnten Jung und Alt in der Festgemeinschaft verweilen und Kontakte pflegen. So ging ein würdig begangenes Magnusfest mit Kirchenjubiläum zu Ende.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

06.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/bYfJ7Y