«Stormy Weather» von Angie Addo und Elio Donauer kann man sehen und hören. Zu allen Singles kommt ein Lyrics-Video raus, um den Text in den Vordergrund zu stellen. Bild: Julia Ishac
«Stormy Weather» von Angie Addo und Elio Donauer kann man sehen und hören. Zu allen Singles kommt ein Lyrics-Video raus, um den Text in den Vordergrund zu stellen. Bild: Julia Ishac

Musik

Die Ruhe im Sturm

Das Elektropop-Duo Bikini Showers zeigt neues Video.

Regungslos sitzen sie im Auto. Wäre da nicht ein treibender Beat zu hören und Windbewegungen in den Haaren von Frontsängerin Angie Addo zu sehen, würde man da draussen keinen Sturm vermuten. Doch auf der anderen Seite der Autoscheibe stürmt es. Eine zärtliche Frauenstimme beruhigt mitten im Sturm. «Wooho, stormy weather» heisst es im Refrain, und man fühlt sich irgendwie trotzdem sicher. «Den Hook ‹Wooho, stormy weather› haben wir letztes Jahr geschrieben. Dieser Hook ging uns nicht mehr aus Kopf. Im Sommer haben wir den Song dann fertig geschrieben», so Angela Addo. Die letzten Zeilen und die Musik sind also mitten im Corona-Jahr entstanden. «Ich finde es interessant, wie man das Lied mit Covid-19 und der Zeit, in der wir jetzt leben, verbinden kann. Es geht jedoch darum, sich von seinen Gefühlen zu distanzieren, als würde man sich von aussen betrachten », sagt Addo. Die Liebe ist Teil des Songs. «Hihi, wie so oft», lacht Addo, «Liebe, Glück, Trauer und Wut sind Gefühle, die wir in uns tragen und schwer beschreiben können. » In regelmässigen Abständen veröffentlichen Bikini Showers in den nächsten Monaten Songs auf Streamingplattformen. Wie kleine Häppchen. «Die kommen zwar, aber man ist nicht wirklich satt», erklärt Addo die Motivation. Angela Addo und Elio Donauer erinnern an Elektropop-Bands wie etwa Intergalactic Lovers oder Highasakite, die ebenfalls eingängige Melodien mit grandiosen Frauenstimmen hervorbringen.

Bote der Urschweiz / Nicole Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

30.12.2020

Webcode

schwyzkultur.ch/ijrdhq