Wer die Website des Historischen Lexikons der Schweiz (HLS) aufruft, sieht als erstes die Familie von Josef Karl Benziger und Magdalena von Reding Biberegg. Sie liessen sich 1854 im Atelier des Einsiedler Fotopioniers Marianus Schönbächler ablichten. Foto: zvg
Wer die Website des Historischen Lexikons der Schweiz (HLS) aufruft, sieht als erstes die Familie von Josef Karl Benziger und Magdalena von Reding Biberegg. Sie liessen sich 1854 im Atelier des Einsiedler Fotopioniers Marianus Schönbächler ablichten. Foto: zvg

Dies & Das

Einsiedeln im Historischen Lexikon der Schweiz

Das Historische Lexikon bietet im Internet frei zugänglich Zehntausende von Artikeln zur Schweizer Geschichte. Ein Pilotprojekt zum Benziger Verlag Einsiedeln half mit, das Lexikon digital auszubauen.

Wer in diesen Wochen die Website des Historischen Lexikons der Schweiz (HLS) aufruft, der kriegt eine geballte Ladung Einsiedeln geboten. Auf der Startseite blicken einem die ernsten Gesichter einer sechsköpfigen Familie entgegen; es ist die Familie von Josef Karl Benziger und Magdalena von Reding Biberegg, die sich 1854 im Atelier des Einsiedler Fotopioniers Marianus Schönbächler ablichten liess. Benziger gehörte zu einer kantonalen Elite, die sich, wie es damals und noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein typisch war, auf vier Säulen stützte: das Geschäftsleben (er war Mitinhaber des Einsiedler Benziger Verlags), die Politik (er war liberaler Regierungs- und Nationalrat), das Militär (er war Oberst), die Familie (seine Frau stammte aus einer alten Schwyzer Patrizierfamilie).

21 neue Artikel


Die Biografie von Josef Karl Benziger ist einer von 21 neuen Artikeln zu Einsiedeln und dem Benziger Verlag, die neu Aufnahme ins HLS fanden. Darunter finden sich auch die Biografie von Josef Karls Schwester Meinrada Josefa Benziger, eine heute kaum mehr bekannte Wohltäterin Einsiedelns, die ihren Cousin Nikolaus Benziger heiratete (das Familienvermögen sollte schliesslich zusammenbleiben), oder ein Artikel zum Einsiedler Karmelitermönch Alois Maria Benziger, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Karriere als Bischof in Indien machte. Weitere Artikel befassen sich mit dem Einsiedler Zweig der Familie Bettschart, beispielsweise mit dem Unternehmer Ruedi Bettschart, der zusammen mit seinem Jugendfreund Daniel Keel den Diogenes Verlag in Zürich aufbaute und bis zu seinem Tod 2015 prägte.

Die Vorzüge des Digitalen


Die 21 Artikel bilden zusammen eines von fünf Pilotprojekten, die das HLS ausgewählt hatte, um sich an die digitale Zukunft heranzutasten. Die neuen Einsiedler-Artikel gesellen sich zu rund 36’000 weiteren Artikeln zur Schweizer Geschichte, die das HLS zwischen 2002 und 2014 in je 13 schweren, gedruckten Bänden auf Deutsch, Französisch und Italienisch publizierte und fortlaufend auch online zur Verfügung stellte. Die neuen Artikel machen deutlich, dass die Digitalisierung eines Lexikons eben mehr ist, als ein Haufen Texte ins Netz zu stellen. Für Illustrationen beispielsweise war in den gedruckten Bänden wenig Platz vorhanden und die Navigation zwischen den Artikeln war naturgemäss mühsam (die analoge Welt lässt sich einfach weniger gut verlinken als die digitale).

In Sekundenbruchteilen …


Die Artikel zeigen also, wie bequem die Digitalisierung für Leserinnen und Leser mitunter sein kann: In Sekundenbruchteilen gelangt man vom Artikel zu Josef Karl Benziger per Klick zum allgemeinen Artikel über Einsiedeln und von dort – je nach Interesse – weiter beispielsweise zum Kloster, zu Egg oder zum Sihlsee. Auf diesem Weg wird man begleitet von zahlreichen, sorgfältig ausgewählten und kommentierten Illustrationen. In den Artikeln des Pilotprojekts stammen sie grösstenteils aus dem Nachlassarchiv des Benziger Verlags in der Sammlung des Museums Fram, das so einen prominenten Platz in einem der wichtigsten Medien für die Geschichtswissenschaften und für das historische Gedächtnis der Schweiz erhalten hat. Verfasst hat die HLS-Artikel der Einsiedler Historiker Heinz Nauer auf Basis seines 2017 erschienenen Buchs «Fromme Industrie. Der Benziger Verlag Einsiedeln 1750– 1970».

Einsiedler Anzeiger / Heinz Nauer

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

21.01.2020

Webcode

schwyzkultur.ch/S9SQj9