Autor Paul Steinmann (links), Regisseur Livio Andreina (Mitte) und Bühnenbildnerin Anna Maria Glaudemans sind von der Idee des Stücks vollends begeistert. Foto: Adrian Meyer
Autor Paul Steinmann (links), Regisseur Livio Andreina (Mitte) und Bühnenbildnerin Anna Maria Glaudemans sind von der Idee des Stücks vollends begeistert. Foto: Adrian Meyer

Bühne

Chärnehus: Eine Geschichte rund um ein Loch

In Einsiedeln haben die Proben für ein neues Stück der Theatergruppe Chärnehus begonnen. Dieses soll experimentellen Charakter haben: Der Text wird sich während den Proben entwickeln und den Schauspielern auf den Leib geschrieben werden.

«Was bisher steht, ist die Kernidee des Stücks: Wie reagiert eine Gemeinschaft, wenn sich plötzlich im Boden vor ihnen ein Loch aufmacht», sagt Paul Steinmann, Autor des neuen Stückes des Chärnehustheaters. Während den kommenden Wochen wird der Text laufend zu den Proben geschrieben und weiterentwickelt. Dabei wird für jeden der 17 Schauspieler eine individuelle Rolle auf den Leib massgeschneidert. «Hierfür braucht es aber einen guten Dialog zwischen Regisseur und Autor, aber auch mit dem Ensemble», meint Livio Andreina, welcher dieses Mal Regie führt. Laut Andreina ist dieser mit dem Chärnehustheater absolut möglich.

Erneute Zusammenarbeit

Steinmann und Andreina arbeiten nicht zum ersten Mal mit der Theatergruppe Chärnehus zusammen. So waren beide beispielsweise beim Projekt «Sääli» im Jahre 2002 involviert. Beim aktuellen Stück, welches den Charakter eines Volkstheaters mit durchaus komödiantischen Elementen haben soll, sind beide begeistert davon, dieses Experiment einzugehen. «Wenn der Text nicht schon von Anfang an steht, so wird auch die Kreativität der Schauspieler gefordert. Sie müssen daher mehr Verantwortung übernehmen», meint Andreina.

Premiere im August

Das Stück soll bevorzugterweise unter freiem Himmel gespielt werden, mögliche Spielorte werden derzeit aber noch abgeklärt. Das Bühnenbild wird dabei von Anna Maria Glaudemans gestaltet. Premieredatum wird der 5. August 2010 sein, wobei an rund 20 Aufführungstagen Theater gespielt wird. Zudem wird die breite Öffentlichkeit im April die Möglichkeit haben, einer der Proben beizuwohnen: Das Chärnehustheater möchte eine Probe ihres Stücks ins erste Schwyzer Kulturwochenende integrieren, welches vom 16. bis 18. April von SchwyzKultur+ organisiert wird. Genauere Informationen werden noch folgen.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

12.02.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/CG7vXV