Der Grosserfolg von 2007 soll wiederholt werden: Die nächste Spielsaison wird für 2013 oder 2014 geplant.
Der Grosserfolg von 2007 soll wiederholt werden: Die nächste Spielsaison wird für 2013 oder 2014 geplant.

Bühne

Erst 2013 wieder Welttheater

Nach der Spielsaison 2007 wird man in Einsiedeln nochmals vier oder fünf Jahre warten müssen, bis das nächste Welttheater inszeniert werden kann. Wie an der Generalversammlung der Welttheatergesellschaft (WTG) erklärt worden ist, bereitet man sich auf eine Spielsaison 2013 oder 2014 vor.

Für diese neue Inszenierung sind aber weder Autor noch Regie bereits ausgewählt, geschweige denn bestimmt worden. Sicher ist einzig, dass Schriftsteller Thomas Hürlimann nicht mehr zur Verfügung stehen wird.
Die WTG hat dagegen für Präsentationen und Werbeauftritte einen Kurzfilm herstellen lassen. In geraffter Form zeigt er die Geschichte der Spiele und die besondere Attraktivität der Aufführungen. Als Erstes wird der Film nächstens in Hamburg gezeigt, wo die Gesellschaft bekanntlich eine Auszeichnung der Stiftung Bibel und Kultur in Empfang nehmen können wird.

Vermögen von 1,7 Mio. Franken
Die Finanzen der Gesellschaft sind nach wie vor sehr solide konsolidiert. Die Welttheatergesellschaft verfügt über ein Vermögen von 1,71 Mio. Franken. Dies hat es der Gesellschaft auch erlaubt, den Kulturfonds von 20 000 auf 30 000 Fraken zu erhöhen. Nutzniesser davon sind die kulturell tätigen Einsiedler Vereine.
Einsiedler Welttheater
Das “Einsiedler Welttheater“ ist ein Freilichtspiel und findet unter freiem Himmel statt. Erstmals wurde Calderóns Welttheater 1924 aufgeführt. Seither haben rund eine Million Zuschauer das “Einsiedler Welttheater“ besucht.
Weitere Infos …



Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

01.07.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/hQtHcu