Eine Augenweide war das Silk-Duett Irina und Artiom. Fotos: Konrad Schuler
Eine Augenweide war das Silk-Duett Irina und Artiom. Fotos: Konrad Schuler
Die Akro-Dance-Gruppe zeigte viel Abwechslung in ihrem gelungenen Programm.
Die Akro-Dance-Gruppe zeigte viel Abwechslung in ihrem gelungenen Programm.

Bühne

Mit grosser Leichtigkeit präsentiert

Fünf hochklassige Zirkus-Artisten aus der Ukraine und rund 40 auserwählte Schüler des Matviienko Dance Art Theaters sorgen am Wochenende an der Zürichstrasse für eine abwechslungsreiche Zirkusshow.

Am vergangenen Mittwochabend konnten sich die Besucherinnen und Besucher an den professionellen Zirkusnummern im Rahmen der Premiere ebenso erfreuen wie an den Darbietungen der Schülerinnen und Schüler der Ballett- und Zirkus-Akrobatik- Schule. An der im Jahr 2013 in Einsiedeln gegründeten Schule dürfen mittlerweile 130 Kinder und Jugendliche in den Bereichen Tanz und Akrobatik unterrichtet werden. Abwechslungsreiche Show Die zwei Clowns Igor und Pavel erwärmten die Herzen mit viel Humor, Witz und akrobatischen Künsten. Dmitry zeigte sein akrobatisches Können in seinen Pilon- und Strapatennummern. Artiom überzeugte einerseits mit seinem Solo im Handstand-Balancing und andererseits an der Seite von Irina beim Duett Silk. Irina wiederum begeisterte mit ihren Künsten am Aerial Ring. Die Breakdance-Gruppe zeigte turnerisch gekonnte Einlagen. Die Akro-Dance-Gruppe kombinierte klassische Tanztechnik mit präzisen akrobatischen Elementen. Antje Kälin präsentierte mit Silk eine Luftakrobatik der Sonderklasse. Die jungen Selina und Joris machten im Akro-Dance-Duett eine gute Figur. Viel Szenenapplaus Die Besucherinnen und Besucher verliehen nach der Pause ihrer Freude und Begeisterung in immer häufigerem Szenenapplaus Ausdruck. Die Clown-Akro-Gruppe hinterliess ein farbenfrohes Bild. Die beiden Hero-Brother-Clowns brachten mit ihren tollen Bewegungs- und Verkleidungskünsten die Leute immer häufiger zum Lachen. Julia Hengartner brachte die Zuschauer mit ihrer Contorsion, der Form von Akrobatik-Vorführung, bei der die Artistin ihren Körper in Positionen verdreht und verbiegt, die für die meisten Menschen unerreichbar scheinen, zum grossen Staunen. Sie erhielt mehrmals verdienten Szenenapplaus. Die Tanzgruppe mit ihren rosafarbenen Schirmen bot insbesondere etwas fürs Auge. Viel Einfallsreichtum wurde dabei umgesetzt und immer hiess es «schön lächeln». Die Aufführungen der Akrobatik-Gruppe und der Modern- Dance-Gruppe waren solide. Eine Augenweide war das Silk-Duett vor dem Finale, das Irina und Artiom zeigten. Bestimmt etwas vom Feinsten in diesem fast zweistündigen Programm. Die Gäste der Premiere gingen zufrieden von dannen und hätten den Künstlerinnen und Künstlern ein paar Besucherinnen und Besucher mehr gegönnt. Die weiteren Aufführungen finden heute Freitagabend um 19.30 Uhr sowie morgen Samstag und übermorgen Sonntag je nachmittags um 14 Uhr und abends um 18 Uhr statt. Wer sich märchenhaft verzaubern lassen will, der ist bei der Zirkusshow Wintermagie gut aufgehoben.


Einsiedler Anzeiger / K.S.

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

07.12.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/BR2Svw