«Schlüsselreiz» ist bereits Schaudts sechtes Soloprogramm
«Schlüsselreiz» ist bereits Schaudts sechtes Soloprogramm

Bühne

«Schlüsselreiz» ist herrlich weiblich

Die Einsiedler Kabarettistin Esther Schaudt-Kälin ist mit ihrem neuen Soloprogramm im Kanton Schwyz unterwegs. «Schlüsselreiz» ist herrlich weiblich, rasant an anregend für Herz und Hirn. Schaudts neues Soloprogramm widmet sich dieses mal besonders dem «Club der Bekinderten».

Unter der Regie von Paul Steinmann beleuchtet «Schlüsselreiz» den Tanz rund um die lieben Kleinen. Schliesslich sind Kinder heute nicht mehr einfach Kinder, sondern geplante und sinnstiftende Wunschprojekte. Schaudt hat eigens für das Stück neue Figuren kreiert. Unter ihnen die engagierte Familienmanagerin Kappeler mit besonders ausgeprägter «Züri Schnure».

Mit «Schlüsselreiz» begeistert Schaudt das Publikum bereits mit ihrem sechsten Soloprogramm. Die auch aus «Giacobbo/Müller» und weiteren Sendungen des Schweizer Fernsehens bekannte Kabarettistin schöpft auch bei ihrem neuen Wurf aus ihren ureigenen Erfahrungen und setzt gekonnt einfache Requisiten sowie turbulente Rollenwechsel mit sprachlichen Höchstleistungen ein. Und ja: Auch Nicht-Bekinderte werden ihre Freude an «Schlüsselreiz» haben, wenn Albana auch für deren «Quality Time» sorgt.


«Schlüsselreiz» von und mit Esther Schaudt-Kälin
Regie: Paul Steinmann
Pfäffikon: Freitag, 26. Oktober 2012, 20 Uhr, Café Roswitha
Seewen: Samstag, 9.November 2012, 20.15 Uhr, Theater Schwyz
Einsiedeln: Freitag und Samstag, 23./24. November 2012, Alte Mühle

Werner Kälin

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

26.10.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/WTKHqA