Von Einsiedeln nach Crock: Thomas Hürlimanns Welttheater aus dem Jahr 2007 wird in Irland aufgeführt.
Von Einsiedeln nach Crock: Thomas Hürlimanns Welttheater aus dem Jahr 2007 wird in Irland aufgeführt.

Bühne

Welttheater 2010 in Irland

Das Welttheater Einsiedeln 2007 beschäftigt den Autor Thomas Hürlimann erneut: Seine Calderón-Fassung wird im nächsten Sommer in Crock im Süden Irlands aufgeführt.

Kürzlich bekam das Welttheater Einsiedeln für die Inszenierungen von 2000 und 2007 den kirchlichen Preis der Deutschen Stiftung Bibel und Kultur. Eine hohe Ehre für das Einsiedler Spielvolk, aber auch für den Schriftsteller Thomas Hürlimann, welcher das Welttheater von Calderón de la Barca in beiden Aufführungsjahren neu verfasste. Die teilweise kritisierte Neufassung beschäftigt den in Berlin lebenden Erfolgs-Schriftsteller von Romanen, Erzählungen, Novellen und Theaterstücken erneut.

Im nächsten Sommer soll in Crock, einer Universitätsstadt im Süden Irlands, seine Calderón-Fassung von 2007 aufgeführt werden. Somit werden die Kälin-Männer und -Frauen in der englischen Übersetzung Mc Murphys heissen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

04.08.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/D63D5T