Das Welttheater soll im Jahr 2013 vierzigmal aufgeführt werden. Bild Welttheater
Das Welttheater soll im Jahr 2013 vierzigmal aufgeführt werden. Bild Welttheater

Bühne

Welttheater legte Spielsaison fest

Das Welttheater Einsiedeln hat die Daten für die Spielsaison 2013 definitiv bestimmt. Es sind vier Aufführungen mehr geplant als bisher. Das Budget beträgt rund 4 Mio. Franken.

Nach der letztjährigen Präsentation der künstlerischen Leitung mit Tom Krohn als Autor und Beat Fäh als Regisseur sind an der diesjährigen Generalversammlung der Welttheater-Gesellschaft Einsiedeln die Spieldaten bekannt gegeben worden. Die Premiere ist auf den 21. Juni 2013 angesetzt worden, die Derniere auf den 7. September. Vorgesehen sind 40 Aufführungen. Das sind vier mehr als in den bisherigen Spielperioden. Insbesondere soll regelmässig auch schon am Donnerstagabend gespielt werden. Damit will man flexibler auf die Witterungsverhältnisse reagieren können.

51 000 Zuschauer budgetiert

Das Welttheater wird 2013 erneut zu einem internationalen Event. Das Budget beträgt 4 Mio. Franken und entspricht damit jenem der letzten Spielperiode von 2007. Um die Ausgaben einspielen zu können, setzt die Welttheatergesellschaft eine Auslastung von 65 Prozent voraus. Dies entspricht rund 51 000 zahlenden Zuschauern. Den Auftakt zur Spielsaison 2013 macht übrigens am 8. September 2012 der «Welttheatertag». Bei diesem Anlass werden der Spieltext und das Regiekonzept vorgestellt und bereits möglichst viele Mitwirkende rekrutiert.

Ausstellung über Welttheater

Wie Präsident Peter Kälin berichtete, ist das Welttheater einmal mehr Gegenstand wissenschaftlicherArbeit geworden. Die Einsiedlerin Fiona Gruber hat zum Thema «Das Welttheater Einsiedeln als Spiegel der Mentalität» eine Lizenziatsarbeit geschrieben. Diese wird nun die Basis bilden für eine geplante Dissertation. Ebenfalls soll das aufgearbeitete Material zusammen mit Objekten aus dem Fundus des Welttheaters 2013 für eine Ausstellung im Museum «Fram» dienen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

24.06.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/BYWQ8q