Als Höhepunkte wurden die 13 erfolgreich aufgeführten Theatervorstellungen hervorgehoben. Bild zvg
Als Höhepunkte wurden die 13 erfolgreich aufgeführten Theatervorstellungen hervorgehoben. Bild zvg

Dies & Das

Ein äusserst erfreuliches Vereinsjahr

Generalversammlung der Theatergruppe Willerzell: Beatrice Gyr übernimmt wieder das Zepter und amtet als Regie. Wie in den vergangenen drei Jahren wird sie sich um alles Organisatorische kümmern und die anfallenden Arbeiten auf diverse Arbeitsgruppen verteilen.

Die Mitglieder der Theatergruppe Willerzell versammelten sich am letzten Samstag zur ordentlichen Generalversammlung. In gemütlicher Atmosphäre genossen die 29 anwesenden Vereinsmitglieder ein feines Fondue Chinoise aus der Küche des Restaurants Grüene Aff. Im Anschluss eröffnete die Präsidentin Beatrice Gyr die Versammlung. Gekonnt und gespickt mit vielen Pointen aus vergangenen Theateraufführungen führte sie durch die Traktandenliste. Beatrice Gyr durfte in ihrem Jahresbericht auf ein äusserst erfreuliches Vereinsjahr zurückblicken. Als Höhepunkte wurden die 13 erfolgreich aufgeführten Theatervorstellungen und die stets gute Stimmung vor, hinter und auf der Bühne hervorgehoben. Sie bedankte sich herzlich bei ihren Vorstandsmitgliedern sowie bei jedem einzelnen für die wertvolle Arbeit.

Positives Rechnung

Kassaführerin Margrith Fuchs informierte über die finanzielle Situation des Vereins. Dank den gut besuchten Theateraufführungen, den Umsätzen in der Kaffeestube und am Kiosk, den grosszügigen Passivmitgliederbeiträgen sowie den vielen Inseraten konnte die Theatergruppe Willerzell das Vereinsjahr positiv abschliessen.

Wahlen

Unter dem Traktandum Wahlen wurden die Präsidentin Beatrice Gyr, die Aktuarin Brigitte Schönenberger, die Kassierin Margrith Fuchs, der Beisitzer Marcel Schönbächler sowie die beiden Rechnungsprüfer Edgar Kälin und Thomas Fuchs für weitere zwei Jahre bestätigt und erhielten einen herzlichen Applaus für ihren grossen Einsatz. Die drei Mitglieder Annemarie Bolleter, Monika Marty und Marietta Zehnder verlassen den Verein per GV 2015. Die drei Frauen haben sich jahrelang mit viel Herzblut für den Verein eingesetzt. Sei dies als Regieführerin, als Schauspielerin, als Schminkerin oder als verfasserin der Zeitungsberichte. Mit Marietta Zehnder, Brigitte Schönenberger und Hans Fuchs werden in diesem Jahr gleich drei wertvolle Stützen des Vereins für 30 Jahre Mitgliedschaft vom Zentralverband geehrt.

Vereinsreise: 18./19. September

Der Vorstand, allen voran Margrith Fuchs, plant und organisiert die Vereinsreise, welche am 18. und 19. September stattfinden wird. Auch der legendäre Bowlingabend sowie das Eisstockschiessen werden wieder im Jahresprogramm aufgenommen. Glücklicherweise übernimmt Beatrice Gyr auch in diesem Jahr das Zepter und amtet als Regie. Wie in den vergangenen drei Jahren wird sie sich um alles Organisatorische kümmern und die anfallenden Arbeiten auf verschiedene Arbeitsgruppen verteilen. Ein Konzept, welches dank dem Organisationstalent der Präsidentin und der Hilfsbereitschaft aller Mitglieder sehr gut funktioniert. Auch für die kommende Saison wird das Theaterstück von fünf Vereinsmitgliedern ausgewählt. Diese starten in Kürze mit dem Lesen verschiedenster Stücke und entscheiden im Gremium über die Rollenverteilung, welche am 8. August bekanntgegeben wird.



Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

08.05.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/KGNM6Q