Morgen Samstagabend findet im Grüene Aff das beliebte Seenachtsfest statt. Bild Patrizia Pfister
Morgen Samstagabend findet im Grüene Aff das beliebte Seenachtsfest statt. Bild Patrizia Pfister

Dies & Das

Feuerwerk als Anziehungspunkt

Die Zelte sind gestellt und das Feuerwerk bereit für das morgige Seenachtsfest. Reto Ochsner blickt voller Zuversicht auf die Durchführung und hofft auf Schützenhilfe von Petrus.

mit Reto Ochsner sprach Patrizia Pfister

Morgen steigt das grosse Seenachtsfest. Wie weit sind die Vorbereitungen?

So gut wie abgeschlossen. Am letzten Montag begannen wir mit Zelte aufstellen, Bestellungen machen und so weiter. Die Herausforderung ist, bei schönem Wetter das Aufstellen zusätzlich zum Tagesgeschäft reinzubringen. Die Bewilligung haben wir schon lange eingeholt und auch die Helfer aufgeboten. Petrus meint es hoffentlich gut mit dem Seenachtsfest.

Wie wichtig ist gutes Wetter für die Durchführung?

Das Seenachtsfest findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Es ist aber klar, dass das Wetter einen grossen Einfluss hat auf die Stimmung. Es ist viel schöner ohne Regen, dann kommen die Leute auch früher und bleiben länger.

Auf das Feuerwerk hat das Wetter aber keinen Einfluss?

Nein! Es findet bei jedem Wetter statt.

Wie wichtig ist das Feuerwerk als Anziehungspunkt?

Sehr. Man merkt es richtig. Kurz vor dem Feuerwerk versammeln sich überall Leute und es hat sehr viele Autos. Da das Feuerwerk auf der Halbinsel vor dem Restaurant gezündet wird, fühlt man sich, als ob man direkt darunter stehe.

Wie viel kostet das Feuerwerk?

Das ist geheim (lacht). Es dauert zwischen 20 und 30 Minuten und wird in einem abgesperrten Bereich von Profis gezündet.

Kommen die Camper extra fürs Seenachtsfest in den Grüene Aff?

Viele schauen darauf, dass ihr Aufenthalt auf das Seenachtsfest zu liegen kommt. Einige haben auch noch zusätzlichen Besuch. Es ist sicher das Highlight des Sommers.

Kommen auch Einheimische ans Fest?

Ja, viele, die noch nicht in den Ferien weilen, aus der weiteren und näheren Umgebung sind dabei.

Wie viele Besucher hat es an einem normalen Seenachtsfest im Grüene Aff?

Das ist schwierig zu sagen! Es hat überall Leute, im Restaurant, in den Zelten, auf der Strasse ... Es sind ziemlich viele!

Auf dieses Frühjahr hin wurde das Restaurant umgebaut. Hat es jetzt mehr Platz?

Ja. Im Restaurant hat man bei schlechtem Wetter den schönsten Platz. Man sieht sehr gut auf den Sihlsee.

Ist das Datum des Seenachtsfestes fix?

Es findet immer am letzten Wochenende im Juli statt. Früher hatten wir jeweils noch ein Verschiebedatum, das lohnte sich aber nicht.

Wie schauen Sie auf das morgige Fest?

Ich bin gespannt wie es rauskommt, bin aber gleichzeitig gelassen.

Wie viele Helfer stehen im Einsatz?

Mit den Kindern, die Fläschli sammeln und so weiter, etwa 25 Personen für den Gastrobetrieb.

Was machen Sie morgen am Abend?

Rumrennen (lacht)! Ich stehe die ganze Zeit im Einsatz, ich denke, während dem Feuerwerk kann ich eine kurze Pause einlegen.

Einsiedler Anzeiger (Patrizia Pfister)

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

29.07.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/5undXM