Fram Einsiedeln: Im neuen Museum fand die GV des Architektur Forums Schwyz statt.
Fram Einsiedeln: Im neuen Museum fand die GV des Architektur Forums Schwyz statt.

Kunst & Design

Auge auf Baukultur im Kanton

Die 17. Generalversammlung des Architektur Forums Schwyz (AFS) fand dieses Jahr in Einsiedeln statt. Als Rahmenprogramm konnte die Baustelle des neuen Musikhauses des Klosters Einsiedeln besichtigt werden.

Die zahlreich erschienenen Teilnehmer des Architektur Forums Schwyz konnten, unter Führung zweierArchitekten der Diener & Diener Architekten aus Basel, die Baustelle des neuen Musikhauses des Klosters Einsiedeln besichtigen. Der Ersatzbau wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Kloster und der Denkmalpflege entwickelt.

GV im neuen Museum

Nach der spannenden Besichtigung und der anschliessenden lebhaften Diskussion fand die eigentliche GV im Fram-Museum in Einsiedeln statt. Der Präsident Markus Weindl begrüsste die anwesenden Architektinnen und Architekten zur 17. Generalversammlung seit der Gründung desVereins.

Tourismusbauten fehlt Qualität

Mit viel Elan und ebensolcher Schaffenskraft hat der Vorstand des AFS an vier Sitzungen im letzten Vereinsjahr die laufenden Geschäfte behandelt, zu aktuellen Themen Stellung bezogen und die Gruppenarbeiten koordiniert. Einige Schwerpunkte sollen hier erwähnt werden. Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Info: Im August 2009 fand zum zweiten Mal ein Gedankenaustausch von Vorstandsmitgliedern mit Regierungsrat Lorenz Bösch und Kantonsarchitekt Martin Weishaupt statt. Im Jahre 2010 werden voraussichtlich keine kantonalenWettbewerbe durchgeführt. Die unbefriedigende Qualität von Bauten des Tourismus oder der Landwirtschaft ausserhalb der Bauzone war Thema des zweiten Teils des Gesprächs mit Regierungsrat Kurt Zibung sowie Benno Reichlin und Franz Walder.

Im September 2009 hat dasVerwaltungsgericht Schwyz die Beschwerde des AFS gegen das Einladungsverfahren der Gemeinde Wollerau für die Hochbauten des Freizeitparks Erlenmoos gutgeheissen. Die Arbeiten für die Planung der Hochbauten mussten neu ausgeschrieben werden. Um direkt Einfluss nehmen zu können auf den Verlauf solcher Ausschreibungen, werden die Gemeinden immer wieder schriftlich auf die Möglichkeiten für Wettbewerbe und korrekte Verfahren hingewiesen.

Keine Schwyzer Siegerprojekte

Die Wettbewerbsgruppe dokumentiertjeden öffentlichen Wettbewerb im Kanton Schwyz mit einer A4-Seite. Im Jahre 2009 wurden im Kanton Schwyz folgende Wettbewerbe durchgeführt und rangiert: Ersatzbau Sozialwohnungen Alte Wollerauerstrasse 2/4 der GemeindeWollerau. Der erste Rang im Einladungsverfahren ging an Schmid Partner Architekten aus Richterswil. Sanierung und Neugestaltung des Klosterplatzes in Einsiedeln. Der Studienauftrag mit sechs Teilnehmern wurde durch dasTeamVogt gewonnen, bestehend aus dem Büro Vogt Landschaftsarchitekten sowie Romero & Schaefle Architekten, beide aus Zürich. Neugestaltung Dorfstrasse und Dorfplatz in Schindellegi. Das siegreiche Projekt des Studienauftrags stammt von Blau + Gelb Landschaftsarchitekten in Zusammenarbeit mit Raumfindung Architekten, beide aus Rapperswil. Landschaftsarchitektonische Entwicklungsplanung des Friedhofs Einsiedeln. Sieger des offenen Projektwettbewerbes wurden die BBZ Landschaftsarchitekten aus Bern.

Nicht direkt bei den Lehrmeistern

Die Gründung eines Lehrmeistervereins wird vorangetrieben. Das Architektur Forum Schwyz wird sich nicht direkt einbringen in diesem Gremium. Da Mitglieder des Lehrmeistervereins auch AFS-Mitglieder sind, ist der Informationsfluss trotzdem sichergestellt. Das AFS hat aktuell einen Bestand von 74 Mitgliedern.



Weitere Infos

- www.architekturforum-schwyz.ch



pd

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

27.07.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/pxYtHj