Seit ungefähr zwei Jahren hat Renata Spillmann-Fry eine neue Stil-Richtung des Gestaltens entdeckt. Die abstrakte Malerei hat sie in ihren Bann gezogen. Bild zvg
Seit ungefähr zwei Jahren hat Renata Spillmann-Fry eine neue Stil-Richtung des Gestaltens entdeckt. Die abstrakte Malerei hat sie in ihren Bann gezogen. Bild zvg

Kunst & Design

Bilderausstellung im Café Tulipan

Heute Freitag beginnt im Café Tulipan wieder eine interessante Bilderaus- stellung, die bis in den Sommer andauern wird. Die aus Uznach stammende Künstlerin Renata Spillmann-Fry freut sich, ihre neuen Werke anlässlich einer Vernissage dem Publikum vorzustellen.

Die Kunst wurde ihr sozusagen in die Wiege gelegt, da sowohl ihr Vater als auch ihre Mutter begnadete Maler und Zeichner waren. Als gelernte Damenschneiderin konnte Renata Spillmann-Fry anfänglich ihre Kreativität in Form von selbstkreierten Kleidern und Kostümen umsetzen. Nach der Heirat und Geburt ihres Sohnes begann ein neuer künstlerischer Abschnitt, geprägt von der Schaffung von Harlekinen, wobei sie ihre Kreativität mit ihrer handwerklichen Geschicklichkeit des Formens und Nähens verbinden konnte.

Künstlerische Grundader

Die künstlerische Grundader beeinflusst sichtbar auch ihre Gartengestaltung und die Einrichtung ihrer Wohnumgebung. Für sie ist der Garten und dessen Pflege eine Leidenschaft und bedeutet gleichzeitig Quelle von Kraft und von neuen Inspirationen. Neben diesen Tätigkeiten gehört natürlich auch das Zeichnen zu einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Schon früh zeichnete und malte sie Gesichter, Körper und auch Fantasie-Figuren mit Farbstiften und in Wasserfarbe.

Neue Stilrichtung

Seit ungefähr zwei Jahren hat Renata Spillmann-Fry eine neue Stil-Richtung des Gestaltens entdeckt. Die abstrakte Malerei hat sie in ihren Bann gezogen und sie übt diese Kunstform mit grosser Leidenschaft und viel Fantasie aus. Die bisher entstandenen Bilder in Acryl sind sehr farbenfroh und widerspiegeln ein ausgeprägtes Formen- und Farbengefühl. Dabei lässt sie sich unverkennbar von ineinander gehenden, verbindenden und sphärischen Formen leiten.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

13.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/PMDM5F