Literatur

Einsiedler Autor textete am erfolgreichsten

Mit seinem neuen Stück über einen Tourismus-Pionier hat der 65-jährige Einsiedler Autor Thomas Hürlimann den Zentralschweizer Theatertextwettbewerb gewonnen.

Der mit 15 000 Fr. dotierte Preis wird ihm anlässlich der Uraufführung des Freilichtspiels im Sommer in Luzern verliehen. Das Stück «Das Luftschiff – Komödie einer Sommernacht» widmet sich dem Obwaldner Älpler Franz Josef Bucher, der im 19. Jahrhundert zum international tätigen Tourismus-Pionier wurde. Hürlimann gelinge es, die vergangene Epoche nah am Heute zu platzieren, teilte die Jury gestern mit. Hürlimann werfe einen humor- und ironievollen Blick auf die Sehnsüchte einer Tourismusregion zwischen Pioniergeist, Genialität und Grössenwahn. Autor und Werk verbinden in vielerlei Hinsicht die Kulturlandschaft Zentralschweiz, wie es weiter heisst.

16 Eingaben hinter sich gelassen

Hürlimanns Werk setzte sich im Wettbewerb gegen 16 weitere Eingaben durch. Im Vergleich zu früheren Jahren sei dies eine hohe Zahl. Alle Zentralschweizer Kantone waren am Wettbewerb beteiligt. Premiere hat sein Stück am 9. Juni bei den Freilichtspielen Luzern auf Tribschen am Vierwaldstättersee. Der Preis wird Thomas Hürlimann im Rahmen einer der Aufführungen verliehen.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (sda)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

20.03.2015

Webcode

www.schwyzkultur.ch/rcA82V