Noch haben sie keinen eigenen Bandraum. Entirely Bonkers mit (von links): Manuel Baumann (Lead Gitarre, Gesang, Saxophon, Ukulele), Talin Wolff (Schlagzeug), Yanick Tschümperlin (Rhythmus Gitarre, Bass, Background Gesang) und Gina Breitenstein (Gesang, Bass). Bild Lukas Schumacher
Noch haben sie keinen eigenen Bandraum. Entirely Bonkers mit (von links): Manuel Baumann (Lead Gitarre, Gesang, Saxophon, Ukulele), Talin Wolff (Schlagzeug), Yanick Tschümperlin (Rhythmus Gitarre, Bass, Background Gesang) und Gina Breitenstein (Gesang, Bass). Bild Lukas Schumacher

Musik

Band rooms unlocked

Der Einsiedler Anzeiger zu Gast bei regionalen Bands: Entirely Bonkers

Lukas Schumacher: Wann wurde Entirely Bonkers gegründet?


Entirely Bonkers: Im Januar 2017.


Welchen Musikstil spielt ihr?


Rock, Blues-Rock, Rock-Covers.


Welches war euer grösster Auftritt?


Das «Gääche Konzert» im Mauz zusammen mit Jester Swill, sowie am Lets Fetz 2018 als Opener.


Welchen Song spielt ihr am liebsten?


Down to the Bottom von Dorothy, Psycho von Entirely Bonkers.


Wo und wie oft probt ihr?


Momentan noch in der Ziegelei, aber wir suchen einen neuen Bandraum! Normalerweise ein-, zweimal in der Woche, unsere Ausbildungen lassen nicht viel mehr zu.


Wann und wo steht ihr das nächste Mal auf der Bühne?


Am 15. September traten wir in Merlischachen im Swiss Chalet Hotel auf. Unser nächster Auftritt ist voraussichtlich am Mäuderball Ende Januar in Einsiedeln.


Welche Ziele habt ihr für die Zukunft?


Wir möchten eine eigene EP aufnehmen, so viele Auftritte wie möglich spielen, uns weiterentwickeln und dabei Spass haben!


Wie lautet euer Motto?


We are Entirely Bonkers;-)


Einsiedler Anzeiger / Lukas Schumacher

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

21.09.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/YpL3Dw