Hier wird Rhythmus gross geschrieben – im Probenraum von Drum Fever mit zahlreichen Musikern aus Einsiedeln und der Region. Bild Lukas Schumacher
Hier wird Rhythmus gross geschrieben – im Probenraum von Drum Fever mit zahlreichen Musikern aus Einsiedeln und der Region. Bild Lukas Schumacher

Musik

Band rooms unlocked

Der Einsiedler Anzeiger zu Besuch bei regionalen Bands: Drum fever

Lukas Schumacher: Wann wurde Drum Fever gegründet?


Drum fever: 2009 = 1. Drum Fever in dieser Art


Welchen Musikstil spielt Ihr?


Alles mit Rhythmus (Rock, Pop, Latin, Marching Band und so weiter)


Welches war Euer grösster Auftritt?


Unsere selbst organisierten Konzerte in Schindellegi und sicherlich auch das Open Air Pfäffikon 2012


Welchen Song spielt Ihr am liebsten?


Das variiert von Konzert zu Konzert. Das eine Mitglied findet jenes besser und das andere dieses.


Wo und wie oft probt Ihr?


Meistens in Einsiedeln bei Markus Zehnder (DreamSound by expert Cäsar Kälin). Dort haben wir die Möglichkeit, in grossen Gruppen zu proben. Zum Schluss proben wir etwa achtmal alle zusammen. Das setzt eine gute Vorbereitung jedes Einzelnen voraus!


Wann und wo steht Ihr das nächste Mal auf der Bühne?


Am 3. und 4. November im Theatersaal der Stiftsschule Kloster Einsiedeln. Am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr.


Welche Ziele habt Ihr für die Zukunft?


... kommt Zeit, kommt Rat ...


Wie lautet Euer Motto?


«Nur» Drum Fever (Schlagzeug Fieber) – selbsterklärend, meistens infiziert für den Rest des Lebens.


Einsiedler Anzeiger / Lukas Schumacher

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

19.10.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/cQ9AKM