Sarah Krauer ist beim Konzert vom kommenden Sonntag mit dabei. Bild Lukas Schumacher
Sarah Krauer ist beim Konzert vom kommenden Sonntag mit dabei. Bild Lukas Schumacher

Musik

«Die Singwoche war bereichernd»

Sara Krauer singt beim Frauenchor Einsiedeln und nahm an der Singwoche in Bardolino teil Am kommenden Sonntag findet in der Jugendkirche ein besonderes Chorkonzert statt. Es ist das Abschlusskonzert der 5. Nationalen Singwoche in Bardolino, bei dem der über 70-köpfige Chor ein vielfältiges Programm präsentiert.

Lukas Schumacher: Sie singen im Frauenchor Einsiedeln  weshalb haben Sie angefangen zu singen?

Sara Krauer: Ich habe schon als Kind gerne gesungen. Ich habe die verschiedenen Töne vom Hören einiger Lieder übernommen. Nun singe ich seit etwa zehn Jahren im Frauenchor Einsiedeln.

Wollten Sie als Kind mal Sängerin werden?

Ja, das war ein Traum von mir.

Welche Stimme singen Sie?

Seit ich im Frauenchor bin, singe ich 1. Sopran.

Sie nahmen vor Kurzem an der 5.Nationalen Singwoche in Bardolino teil. Wie haben Sie diese Woche erlebt?

Die Singwoche findet alle zwei Jahre statt. Ich war nun das zweite Mal dabei. Die Stimmbildung war sehr hilfreich  ich konnte viel lernen. Auch gesellschaftlich war die Singwoche wieder bereichernd. Ich traf alte Bekannte vom letzten Mal und durfte neue Gesichter aus der ganzen Schweiz kennenlernen.

Gab es besondere Erlebnisse?

Nicht direkt, aber das Wetter war im Vergleich zu Einsiedeln angenehm warm und sonnig.

Gab es auch Lieder, die besonders schwierig waren?

Es gab einige Stücke, die anspruchsvoll waren. Doch die Proben waren intensiv, sodass wir auch die schwierigeren Lieder gut lernen konnten.

Sind Sie mit einem guten Gefühl aus der Woche gekommen?

Ja, das bin ich. Wir durften unser Programm vor Ort zwei Mal aufführen, was gut geklappt hat.

Wie kam Ihr Konzert vor Ort an?

Ein Konzert fand ganz spontan auf einem Platz in Lazise am See statt. Es war sehr schön, die Leute hielten an, hörten uns zu und bedankten sich mit einem Applaus.

Woher kamen die anderen Sänger?

Es waren knapp 70 Sänger und Sängerinnen aus der ganzen Schweiz dabei, auch aus der Westschweiz. Der Frauenanteil war etwas grösser als der Männeranteil. Gesanglich war es eine ausgeglichene Gruppe. Das Abschlusskonzert findet am 23. Oktober in der Jugendkirche Einsiedeln statt.

Freut es Sie besonders, dass es in Einsiedeln stattfindet?

Es ist schön, dass das Konzert in meiner Heimat stattfindet, es hätte aber auch anderswo sein können, Hauptsache wir dürfen vor vielen Zuhörern singen.

Sind Sie bereits nervös wegen des Auftritts?

Jetzt noch nicht. Nervös werde ich immer erst kurz vor einem Konzert. Am Anfang nervt das ein wenig, doch die Nervosität legt sich zum Glück, nachdem ich ein paar Takte gesungen habe.

Was sind Ihre Erwartungen in Hinsicht auf das Chorkonzert?

Es wäre schön, wenn viele Zuhörer erscheinen. Ansonsten freue ich mich einfach, wieder mit dem grossen Chor zu singen.

Was erwartet die Besucher des Konzerts?

Es erwartet sie ein beeindruckender Chor, der ein vielseitiges Programm vorführen wird. Von Pop bis Klassik ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Frauenchor Einsiedeln wird ebenfalls ein paar Lieder singen.

Abschlusskonzert: Sonntag, 23. Oktober, 17 Uhr, Jugendkirche Einsiedeln

Einsielder Anzeiger (Lukas Schumacher)

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.10.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/bdFkDE