Wirkten am neuen Tonträger mit: die 4. Klassen aus dem Schulhaus Nordstrasse, welche im Aufnahmeraum des Tonstudios Dreamsound den Instruktionen von Andrew Bond lauschen.
Wirkten am neuen Tonträger mit: die 4. Klassen aus dem Schulhaus Nordstrasse, welche im Aufnahmeraum des Tonstudios Dreamsound den Instruktionen von Andrew Bond lauschen.

Musik

Einsiedler auf Bonds neuer CD

Am neuesten Tonträger von Andrew Bond wirken auch Einsiedler Schulklassen mit. Zwei vierte Klassen aus dem Schulhaus Nordstrasse wirken bei den Tonaufnahmen mit.

Während Erwachsene beim Namen Bond an James denken, den 007 Agenten der britischen Krone, ist für die Schweizer Kinder klar: Der Bond, der schreibt tolle Lieder mit lustigen Texten. Andrew Bond ist mittlerweile der berühmteste und erfolgreichste Schweizer Kinderliedermacher. Seine eingängigen Lieder erklingen in den meisten Schweizer Stuben und Schulzimmern. Andrew Bond, der singende Pädagoge, wie er oft genannt wird, ist ein Star – sein «Zimetschtern» Kult.

Diszipliniert und doch locker

Für seine neueste CD-Produktion weilte der in Wädenswil wohnhafte Künstler Anfang Dezember in Einsiedeln. Zusammen mit den beiden vierten Klassen aus dem Schulhaus Nordstrasse spielte er im Tonstudio Dreamsound an der Eisenbahnstrasse das Mundart-Weihnachtsspiel «So ein Kamel» ein. Die Geschichte des widerspenstigen Kamels der drei Weisen, das beinahe das grösste Wunder verpasst hätte, hat schon viele Kinder und Erwachsene begeistert. Bond zeigte sich von den Schülerinnen und Schülern von Rita Kälin, Jeanette Kloiber und Hans Kälin sehr beeindruckt: «Die Kinder machten es sehr gut. Sie waren den ganzen Morgen sehr diszipliniert und doch spontan und locker.»

Vom Vorlesestuhl ans Klavier

Während der Aufnahme des rund 50-minütigen Weihnachtsspiels sass Andrew Bond in einem grossen Vorlesestuhl und erzählte die Geschichte in einem Stück. Dazwischen wechselte er fliessend ans Klavier und begleitete die Lieder. Bei fünf der insgesamt elf Lieder sangen die Einsiedler Viertklässler mit. Dazwischen hingen die Kinder an den Lippen des Erzählers und liessen sich von den Kapriolen des eigensinnigen Kamels und des lebhaften Esels in den Bann ziehen. Spontane Reaktionen der Kinder, die auf der CD zu hören sein werden, waren erwünscht und sehr willkommen. Bis sich die Schüler selber hören können, müssen sie sich aber noch etwas gedulden: Der neue Tonträger wird voraussichtlich im Herbst 2010 auf den Markt kommen.

Bereits das zweite Engagement

Es ist nicht das erste Mal, das Andrew Bond mit den Schulen Einsiedeln zusammenarbeitet. Bei seiner letzten CD «Chleiderchischte» durfte er auf die Unterstützung der Kinder- und Jugendchöre «Moskito» und «Saltarelli» zählen. Beide standen dannzumal noch unter der musikalischen Leitung von Primarlehrerin Rita Kälin. «Der erste Kontakt war über den Vater einer Schülerin zustande gekommen», so Kälin. «Und anscheinend haben wir es damals nicht so schlecht gemacht, sonst wären wir dieses Jahr wohl nicht noch einmal angefragt worden.»

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.12.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/jqsRXg