Erlebten ein erstes gemeinsames Singen: Der Frauenchor Einsiedeln und der Männerchor Küssnacht. Foto: zvg
Erlebten ein erstes gemeinsames Singen: Der Frauenchor Einsiedeln und der Männerchor Küssnacht. Foto: zvg

Musik

Frauenchor Einsiedeln mit verbindendem Projekt

Musikalische Zusammenarbeit: Der Frauenchor Einsiedeln arbeitet für sein neues Projekt mit dem Männerchor Küssnacht am Rigi zusammen. Ein verbindendes Unterfangen.

Singen verbindet … Geschlechter, Generationen, Kulturen und Religionen. Auch ist wissenschaftlich erwiesen, dass regelmässiges Singen nur positive Nebenwirkungen hat. Durch Stärkung des Immunsystems und Ausschüttung von Glückshormonen fördert Singen nachweislich die Gesundheit. Zudem erhöht es die Intelligenz durch Förderung der Synapsenvernetzungen im Gehirn und durch Verminderung der Konzentration aggressiv machender und stressanfälliger Hormone verbessert es auch die soziale Bindungsfähigkeit. Aus diesen und sicher auch aus Gründen der puren Freude wird gesungen. Beim Frauenchor Einsiedeln seit mehr als 50 und beim Männerchor Küssnacht seit über 160 Jahren. Nun zum ersten Mal gemeinsam in dieser Formation.

Kennenlern-Probe

Vergangenen Samstag trafen sich die zwei Vereinschöre zu einer ersten gemeinsamen Probe in Einsiedeln. Die 35 Sängerinnen und 25 Sänger konzertieren am Samstag, 17. September, in der Jugendkirche in Einsiedeln und am Sonntag, 18. September, in der Pfarrkirche Küssnacht am Rigi. Unter der engagierten Leitung von Fabian Bucher (Frauenchor) und Peter Werlen (Männerchor) werden geistliche Werke verschiedenster Komponisten aufgeführt. Eine «Musikalische Feierstunde» wird feine besinnliche Töne, vorwiegend a cappella, oder mit Orgelbegleitung bieten. Beide Chöre werden in eigener sowie gemischter Formation auftreten. Roman Künzli, ausgewiesener und versierter Musiker, übernimmt den Orgelpart.

Musikalisches Feuer entfacht

Dass gemeinsames «Singen verbindet…» erlebte die Sängerschar einmal mehr. Zum ersten Mal für den, nun gemischten Chor, erklangen die bis zu achtstimmigen Gesänge. Für jeden Singenden ein wunderbares Erlebnis, denn sobald harmonische Töne erklingen und das gemeinsame musikalische Ziel hörbar wird, entsteht diese fast magische Verbindung untereinander. Mit Herzblut und grossem Engagement ist jederman und -frau bei der Sache – und auch beim anschliessenden geselligen Beisammensein hätte die Stimmung nicht besser sein können. Beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Gemeinschaftskonzert im kommenden September.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

19.04.2011

Webcode

www.schwyzkultur.ch/4McYke