Cellist Lionel Cottet, ein vielversprechendes Talent, am 7. November in Einsiedeln zu hören. Foto: zvg
Cellist Lionel Cottet, ein vielversprechendes Talent, am 7. November in Einsiedeln zu hören. Foto: zvg

Musik

Hochgegabt: Sinfonisches Förderungskonzert im Kloster

Mit einem weiteren Sinfonischen Förderungskonzert Junger Schweizer Solisten 2009, knüpft dieses Konzert am 7. November an das Weihnachtskonzert 2006 im Kloster Einsiedeln an.

Nach dem grossen Erfolg von 2006 konnte die Slovakische Kammerphilharmonie zum zweiten Förderungskonzert für junge Schweizer Solisten im Kloster Einsiedeln verpflichtet werden. In Zusammenarbeit mit dem bekannten Schweizer Dirigenten Urs Schneider ist es gelungen, in Einsiedeln eine Plattform zu schaffen, die jungen, hochbegabten Schweizer Musikern hilft, einen weiteren Schritt auf das internationale Podium zu ermöglichen. D er Schweizer Dirigent Urs Schneider hatte sich in seiner 50-jährigen Tätigkeit auf allen fünf Kontinenten immer sehr intensiv für die Förderung junger Musiker eingesetzt. Für dieses Jahr erhält der noch sehr junge, hochbegabte und vielversprechende Schweizer Cellist Lionel Cottet die einmalige Gelegenheit, sein Schweizer Debut mit den Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester von Peter. I. Tschaikowsky zu geben. Das ist für ihn die wichtigste Vorbereitung für sein Auftreten als Solist im April 2010 in den grossen Schweizer Städten, im Rahmen der Klubhauskonzerte zusammen mit dem Russischen Staatsorchester. Sein Auftreten in Einsiedeln ist für den jungen Solisten eine unbezahlbare Erfahrung und Vorbereitung für sein grosses und ehrenvolles Engagement im kommenden Frühjahr

2. Sinfonisches Förderungskonzert Junger Schweizer Solisten
Slovakische Kammerphilharmonie
Cellist Lionel Cottet

Ort:

Kloster Einsiedeln
Grosser Saal

Datum:

7. November
17.30 Uhr

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

30.10.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/7fa1DR