Käthy Kuriger und Lydia Suter konnten an der 54. GV des Singkreises St. Cäcilia Einsiedeln für je 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden. Foto: zvg
Käthy Kuriger und Lydia Suter konnten an der 54. GV des Singkreises St. Cäcilia Einsiedeln für je 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden. Foto: zvg

Musik

«Juchzed und singet» wird einstudiert

Die Einstudierung der Toggenburgermesse «Juchzed und singed» von Peter Roth hat bereits begonnen. Sie wird zusammen mit dem Kirchenchor Trachslau im Mai aufgeführt.

Am letzten Samstag, 21. Januar, fand im Café Parpan die 54. Generalversammlung des Singkreises St. Cäcilia statt. Die Präsidentin Lydia Suter begrüsste die Sängerinnen und Sänger sowie Präses Pater Basel herzlich und rezitierte gleich zu Beginn ein Gedicht über die positive Wirkung des Singens auf Leib und Seele. Danach konnte ein sehr fein schmeckendes Nachtessen genossen werden, und ein grosses Kompliment dafür ging an das Parpan-Küchenteam. Die originellen Tischsets hat die vereinseigene Künstlerin Sibylle Suter angefertigt.

Vorstand wieder gewählt

Die üblichen Traktanden ergaben keine Änderungen; der Vorstand wurde in globo mit viel Applaus wiedergewählt. Manches Schmunzeln und Lachen entlockte das pointierte Protokoll der letzten GV, vorgelesen von der Aktuarin Ida Mäder. Darauf folgte der reich befrachtete Jahresbericht der Präsidentin Lydia Suter. Unter der Leitung von Madeleine Durrer umrahmten wir verschiedene Gottesdienste, wobei ein Novum die gemeinsame Gestaltung der Karsamstagsfeier und des Ostergottesdienstes mit dem Kirchenchor Morgarten war, geleitet von Yvonne Theiler. In zwei Gottesdiensten, nämlich im Oktober und an Neujahr, dirigierte stellvertretend Rita Kälin-Birchler.

Vereinsausflug nach Meiringen

Im Juli lud Lydia Suter zu ihrem runden Geburtstag ein, das war ein gelungenes, fröhliches Fest. An der Chilbi bedienten wir unsere treuen Gäste im Zelt, und am Samstag danach fand bei schönstem Wetter der Vereinsausflug in die imposante Rosenlauischlucht bei Meiringen statt. Das wegen Staus auf der Heimreise der Verspätung zum Opfer gefallene Nachtessen verbanden wir mit der Adventsfeier im Restaurant Klostergarten. An der Delegiertenversammlung in Rothenthurm konnte Josef Oechslin für 50 Jahre treue Mitgliedschaft eine Ehrung entgegennehmen. Ein besonderes Erlebnis war das Gesamtkonzert von 14 Chören am Weihnachtsmarkt unter der Leitung von Fabian Bucher. Renate Schuler verdankte Lydia den mit viel Engagement verfassten Jahresbericht. Die Kasse, geführt von Trudy Grätzer, stimmte genau und wies eine Mehreinnahme aus. Revisorin Anni Schönbächler empfahl die Rechnung zur Annahme und Entlastung der Finanzchefin, was einstimmig geschah.

Langjährige Mitglieder

Bei den Ehrungen konnten Käthi Kuriger und Lydia Suter für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden, ihnen wurde ein Geschenk überreicht. Herzliche Gratulation den beiden !

Vorschau auf 2012

Die Einstudierung der Toggenburgermesse «Juchzed und singed» von Peter Roth hat bereits begonnen. Diese wird zusammen mit dem Kirchenchor Trachslau im Mai aufgeführt. Am 8. September ist Welttheatertag. Im Schlusswort dankten Lydia Suter und Pater Basil allen für den Einsatz mit Disziplin und Pünktlichkeit, was keine Selbstverständlichkeit sei, und Pater Basil lobte die heitere Stimmung an dieser GV. D er Abend ging mit einem Gedicht von Trudy Grätzer über die vielfältige Nutzung eines Taschentuches, einem Lotto und Besichtigung der jüngsten Vereinsfotos gemütlich zu Ende.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.01.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/aPy9DW