In der Klosterkirche gibt es am 17. Mai einen Tag lang musikalische Leckerbissen zu hören. Bild FredyStäheli
In der Klosterkirche gibt es am 17. Mai einen Tag lang musikalische Leckerbissen zu hören. Bild FredyStäheli

Musik

Kirchenmusik hält Hof

Von Mitte März bis Anfang Juni findet in 13 Kantonen das Kirchenklangfest «cantars» statt. An 36 Orten in der Schweiz findet das Festival auch in Einsiedeln statt.

Einen Leckerbissen für Musikfreunde bietet das Kirchenklangfest «cantars». Es findet von Mitte März bis Anfang Juni in 13 Kantonen statt und hat das Ziel, einer breiten Öffentlichkeit die Vielfalt der Kirchenkultur und Kirchenmusik vorzustellen. Einen Schwerpunkt im reichhaltigen Programm bietet Einsiedeln. Hier treten am Sonntag, 17. Mai, sieben Chöre aus dem Kanton Schwyz auf und es stehen weitere fünf musikalische Darbietungen auf dem Programm. Zwölf Stunden lang, von 11.30 bis 23.30 Uhr, ist Musik zu hören.

Anziehungskraft gab Ausschlag

Einsiedeln ist neben Schwyz einer der beiden Standorte im Kanton. «Cantars» wird dieses Jahr nach 2011 zum zweiten Mal durchgeführt. Einsiedeln sei gewählt worden, weil es ein Kraftort mit grosser Anziehungskraft sei, sagt Susanne Hegner vom Einsiedler OK von «cantars». Mit ein Grund sei auch, dass der organisierende Kirchenmusikverband des Bistums Chur gute Beziehungen zu Einsiedeln habe. Denn hier würden jeweils im Oktober eine Chorwoche für Erwachsene und eine Kinderchorwoche durchgeführt. «Gut ist auch die Zusammenarbeit mit dem Kloster, die Mönche machen aktiv mit», sagt Hegner. So gestaltet etwa die Schola des Klosters einen Programmteil.

Gesamtveranstalter des Grossevents ist der Schweizerische Katholische Kirchenmusikverband (SKMV) in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Kirchengesangsbund (SKGB). Rund 50 kirchliche und kirchenmusikalische Verbände engagieren sich für das Festival.

Einsiedler Anzeiger (stä)

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

20.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/DU5yUk