Rote Zahlen trotz guter Stimmung: Hier mit Chris & Mike.
Rote Zahlen trotz guter Stimmung: Hier mit Chris & Mike.

Musik

«music festival» erneut mit Defizit

Die Stimmung und das Konzept waren ein Erfolg, die Abrechnung ein Fiasko. Das «music festival Einsiedeln» hat immer noch mit roten Zahlen zu kämpfen.

Bereits die letzten Jahre hatte das Festival mit den roten Zahlen gekämpft. Jetzt fand es nur noch alle zwei Jahre statt und in einer vertretbaren Grössenordnung, nur hat diesmal das Wetter übel mitgespielt. Das OK um Präsident Martin Kälin rechnet mit einem Verlust von 15 000 Franken. Es wurden rund 3500 Eintritte registriert, 4500 wären zur Deckung der Grundkosten notwendig gewesen.

Zukunft ungewiss
Das OK kalkuliert damit, dass allenfalls die Ausgaben tiefer ausfallen werden und dass weitere Defizitdeckungsbeiträge eingelöst werden können. Ob das Festival weitergeführt werden kann, soll Ende August entschieden werden. Auch stellt sich die Frage, wieso Einsiedeln Tourismus den Anlass nicht mit Geldern aus dem Casino Zürichsee unterstützt.
Music Festival Einsiedeln
Vom 19.–20. Juni fand das music festival einsiedeln statt. Zahlreiche Top-Bands aus aller Welt zauberten für ein Wochenende wiederum eine unvergleichliche Atmosphäre ins Klosterdorf – dieses Mal machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

Weitere Infos …
Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.06.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/ui8n7r