Das Ensemble Holzbiig begleitete die von Oscar Sales Bingisser in Dialekt vorgetragene Geschichte des kleinen Klabautermanns. Foto: hk
Das Ensemble Holzbiig begleitete die von Oscar Sales Bingisser in Dialekt vorgetragene Geschichte des kleinen Klabautermanns. Foto: hk

Musik

Musikalisch untermalte Liebesgeschichte

Am Sonntag präsentierte das Ensemble Holzbiig im Theatersaal der Stiftsschule Einsiedeln die Geschichte vom kleinen Klabautermann als Wechselspiel zwischen Text und Musik. Die Geschichte des Schiffsgespenstes war zauberhaft und spannend.

«Der kleine Klabautermann» ist eine musikalische Liebesgeschichte von Ernst A. Ekker, der sich das Ensemble Holzbiig in seiner gestrigen Aufführung verschrieben hatte. Dabei handelt es sich um einen Schiffskobold, der auf einem Frachter Streiche spielte und durch eine Bergdohle zur Einladung zu einem Einsiedler kam. Dieses Märchen für Klein und Gross wurde vom Einsiedler Schauspieler und Regisseur Oscar Sales Bingisser erzählt und musikalisch von zwei B-Klarinetten, zwei Bassetthörnern und einer Bassklarinette begleitet. So gab es reine Textstücke, reine musikalische Teile und auch durch Musik unterlegte Sprechpassagen. Eines war jedoch einmal mehr herauszuspüren: Die Mitglieder der Holzbiig beherrschen ihr Metier aus dem Effeff. Von einigen Einlagen hätte man gerne ein ganzes Lied gehört, so beeindruckend kamen ihre Melodien an. Bingisser erzählte die Geschichte mit Leidenschaft und konnte die nötigen Akzente setzen. Die musikalische Leitung lag bei Sabine Gertschen.


Einsiedler Anzeiger / hk

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

01.05.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/1J34ps