Hochkarätige und abwechslungsreiche Acts dürfen am Einsiedler Musikfest im kommenden August erwartet werden. Angeführt werden diese von Sina (Bild) und Seven. Fotos: zvg
Hochkarätige und abwechslungsreiche Acts dürfen am Einsiedler Musikfest im kommenden August erwartet werden. Angeführt werden diese von Sina (Bild) und Seven. Fotos: zvg
Hochkarätige und abwechslungsreiche Acts dürfen am Einsiedler Musikfest im kommenden August erwartet werden. Angeführt werden diese von Seven (Bild). Fotos: zvg
Hochkarätige und abwechslungsreiche Acts dürfen am Einsiedler Musikfest im kommenden August erwartet werden. Angeführt werden diese von Seven (Bild). Fotos: zvg

Musik

Seven und Sina am Einsiedler Musikfest

Bereits zum sechsten Mal wird das Einsiedler Musikfest durchgeführt. Auch für die sechste Austragung haben die Organisatoren wieder ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, angeführt von Seven und Sina.

Am Freitag, 9. August, öffnet das Musikfest seine Pforten wieder auf dem Adlermätteli und im Paracelsuspark. Das neue Festgelände hat sich im Vorjahr mehr als bewährt. Die fleissigen Helfer werden das Areal auch dieses Jahr wieder in ein zauberhaftes Musikmärchenland verwandeln. Die musikalische Untermalung am Freitag wird angeführt von der Grande Dame der Schweizer Mundart – Sina. 25 Jahre nach Erscheinen ihres Debutalbums stellt sie in Einsiedeln ihr aktuelles Werk «Emma» vor. Weiter spielt auf der Hauptbühne mit Crimer der Stern am Schweizer Wave- Himmel. Die Tessiner Band Re:- Funk hat vor Kurzem ihr erstes Album veröffentlicht. Dabei haben sie schon am Montreux Jazz Festival gespielt und werden auch das Musikfest- Publikum zum Tanzen bringen. Den Auftakt am Freitag macht mit Sealand eine Band aus Einsiedeln auf der Parkbühne. Der deutsche Singer-Songwriter Max Prosa wird mit seinen poetischen und verträumten Texten aufwarten, ehe es die ebenfalls aus dem nördlichen Nachbarland stammenden Booze Bombs mit ihrem energiegeladenen Mix aus Rock’n’Roll und Rockabilly nochmal gehörig die Bäume im Paracelsuspark zum Wackeln bringen. Einen rein schweizerischen Tag gibt es am Samstag. Mit dem Schweiz Soulbarden Seven konnte einer der erfolgreichsten Musiker des Landes verpflichtet werden. Gerade richtig am Durchstarten ist der Blues-Rocker Andrea Bignasca, der in den Radiostationen rauf und runter gespielt wird. Schon seit zehn Jahren fester Bestandteil der Schweizer Rockszene sind die Bieler von Death By Chocolate. Nachdem sie auch schon das Let’s Fetz headlinen konnten, spielen sie nun auf der Hauptbühne am Musikfest. Dass Irish-Bands in Einsiedeln gern gesehen sind, ist bekannt. Mit Pigeons on the Gate ist es dieses Jahr wieder so weit. Auch sie haben im Oktober gerade erst ein neues Album rausgebracht. Von Irish über Soul, Pop, Alternative, Funk, Rockabilly bis hin zum Wave-Pop bietet das diesjährige Lineup wiederum ein breites Musikspektrum. Es ist für jeden etwas dabei.


Vorvekauf ab Juli


Der Vorverkauf wird am 1. Juli gestartet. Erhältlich sind die Tickets beim Büro Einsiedeln Tourismus an der Hauptstrasse sowie online auf starticket.ch.


Einsiedler Anzeiger / mitg.

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.05.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/LTPvFa