Der aktuelle Vorstand (v.l.): Jeannette Schwyter (Co-Präsidium), Megi Schuler (Kasse), Dirigentin Adeline Marty, Edith Schuler (Vorstand inkl. Chilbi), Luzia Bühner (Co-Präsidium), Sarah Krauer (Aktuarin) und Angela Vögtli (Archivarin). Bild zvg
Der aktuelle Vorstand (v.l.): Jeannette Schwyter (Co-Präsidium), Megi Schuler (Kasse), Dirigentin Adeline Marty, Edith Schuler (Vorstand inkl. Chilbi), Luzia Bühner (Co-Präsidium), Sarah Krauer (Aktuarin) und Angela Vögtli (Archivarin). Bild zvg

Musik

Singen macht Spass und verbindet

56. Generalversammlung des Frauenchores Einsiedeln vom 20. März: Im Restaurant Bären wurden die Höhepunkte des vergangenen Jahres erwähnt und über die geplanten Veranstaltungen im 2015 mit der neuen Dirigentin Adeline Marty informiert. Singen macht Spass und tut gut, das zeigte die rege Beteiligung.

Das grosse Highlight des vergangenen Vereinsjahres war, nebst der Teilnahme am «Fest der Musik» in Küssnacht, sicherlich die beiden Aufführungen der Paukenmesse in der Klosterkirche, zusammen mit dem Stiftschor, dem Männerchor sowie dem Orchesterverein unter der Leitung von Pater Lukas Helg. An beiden Abenden war die Klosterkirche bis auf den letzten Platz besetzt; ein grosser Erfolg und ein unvergleichliches Erlebnis.

35 Mitglieder

Die Traktandenliste der GV war reich befrachtet, doch die beiden Co-Präsidentinnen führten souverän und speditiv durch den Abend. Im Vorstand gab es einige Wechsel. Neu ist Sara Krauer Aktuarin. Sie hat das Amt von Elisabeth Mettler übernommen. Angela Vögtli beklei det neu das Amt der Archivarin, das sie von Prisca Schmed übernommen hat. Schön, dass zwei neue Frauen bereit sind, im Vorstand mitzuarbeiten. Für das Amt der zweiten Rechnungsprüferin konnte mit Nicole Hensler eine junge, motivierte Frau gewonnen werden. Last but not least wurde Brigitte Hausheer offiziell zur Webmasterin gewählt. Vier Austritten standen erfreuliche fünf Neueintritte gegenüber. Der Frauenchor hat glücklicherweise mit 35 Mitgliedern wenig Nachwuchsprobleme.

Neues Programm

Unter der neuen Dirigentin Adeline Marty studiert der Frauenchor momentan ein neues Programm ein. Am 13./14. November 2015 werden im Theatersaal des Klosters zwei Konzerte stattfinden. Es verspricht ein sehr interessantes, spannendes und nicht nur literaturmässig vielfältiges Programm zu werden, nebst dem Chor wird ein Profi-Tenor mitwirken. Ein Besuch wird sich auf jeden Fall lohnen.

Nach 40 Jahren aufgehört

Liny Kälin, die exakt 40 Jahre als Sopranistin im Chor mitgesungen hat, trat aus persönlichen Gründen aus dem Verein aus. Für ihre langjährige Treue und ihren Einsatz wurde sie von Jeannette Schwyter geehrt und mit einem Andenken beschenkt. Liny Kälin erzählte danach, was sie in ihrer Chor-Zeit alles erlebt hat und welch tolle Projekte realisiert wurden. Für die anwesenden Sängerinnen war es sehr bewegend, Linys eigene Chor-Geschichte zu hören. Jeannette Schwyter, eine der Co-Präsidentinnen, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Sie ist seit langer Zeit im Verein und wirkt bereits etliche Jahre sehr engagiert im Vorstand mit. Die berührende Laudatio hielt Luzia Bühner, die zweite Co-Präsidentin. Die Mitglieder waren sich einig, dass dem Frauenchor ein abwechslungsreiches Vereinsjahr bevorsteht und die Stimmung im Vorstand sowie bei den Sängerinnen geradezu hervorragend ist.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.03.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/Nbb2S9