Mit Kind und Kegel unterwegs zu sein ist für die «Muki-Beeri» Programm. Bild Fredy Stäheli
Mit Kind und Kegel unterwegs zu sein ist für die «Muki-Beeri» Programm. Bild Fredy Stäheli
Blauring feiert das 60-jährige Bestehen und führt eine grosse Geburtstagstorte mit. Bild Fredy Stäheli
Blauring feiert das 60-jährige Bestehen und führt eine grosse Geburtstagstorte mit. Bild Fredy Stäheli

Volkskultur

Farbenfroher Fasnachtszumzug

Am Schmutzigen Donnerstag versammelte sich auf dem Sagenplatz eine riesige Schar von kleinen Hudi in Begleitung. Es war ein farbenfrohes Gewusel, das sich beim Fasnachtsumzug präsentierte.

Alle warten gespannt darauf, bis sie losmarschieren können. Vor der Raiffeisenbank und dem Central haben sich der Route entlang schon Trauben von Zuschauern gebildet. Das prächtige Wetter trägt dazu bei, dass der Publikumsaufmarsch sehr gross ist. Dann geht es los. Die Obermäuder marschieren mit ihrer Fahne und den Stäben in der Hand voraus. Hinterher kommen die Trichler. Den ersten bunten Akzent setzen Primarschüler mit dem leuchtend gelben Einsiedler Käse. Punkto Farbigkeit stehen ihnen die Räbelnäschtli-Maler vom Kleinkindertreff nicht nach. Stolz gehen die Kleinen, geführt durch ihre Mutter, durch die Zuschauerreihen. Und gut ist, dass sie in ihren kleinen Eimern nur Konfetti und keine richtige Farbe haben. Einen fröhlichen Akzent setzen die Kindergärtler und Erstklässler aus Bennau: Die wuchtigen orangen Kürbisse sind beinahe grösser als die kleinen grüngewandeten Träger. Und dass auch Grau eine schöne Farbe sein kann, beweisen die gleich hinterher fliegenden «Fledermäuse».

33 Sujets kamen erst noch

Doch das ist erst der Auftakt, denn nun folgen weitere 33 witzige, «furchterregende», originelle oder einfach schlicht schöne Sujets. Der Blauring führt eine mächtige Geburtstagstorte mit. Das Chinderhus Einsiedeln hat sich unter dem Motto «Baustelle Binzen» in Bauarbeiter-Montur gestürzt. Auch Schneewittchen mit den sieben Zwergen, nur sind es für einmal ein paar mehr, hat den Weg nach Einsiedeln gefunden. Auf «Tom und Jerry» folgen «Fifalterä» mit schillernden Flügeln. Piraten und Wüstenflitzer machen den Kinderumzug unsicher. Globi hat sich vervielfacht und spart nicht mit Zeltli, die er eifrig im Publikum verteilt. Für Furcht und Schrecken sorgt der Willerzeller Feuerdrachen, ein mächtiges grünes Ungetüm, in dessen Rachen man nicht verschwinden möchte. Da hält man lieber mit den niedlichen und fantasievollen Tintenfischen einen Schwatz.



Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

13.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/REUWdt