Kinderumzuge in Einsiedeln - 1
Kinderumzuge in Einsiedeln - 1

Volkskultur

Kinderumzuge in Einsiedeln

Ob es wohl an den frostigen Temperaturen in den vergangenen Tagen gelegen hat, dass am diesjährigen Einsiedler Kinderumzug viele Sujets von kalten Zonen oder gar dem Weltraum inspiriert wurden?

So trafen sich kleine Polarforscher, fischende Eskimos und Eisbären aus dem hohen Norden mit Pinguinen aus der Antarktis, Piraten vom Sihlsee oder gar mit Astronauten aus dem All. Ebenso gaben sich originelle Windräder, die heute vergeblich (aber zum Glück für die zahlreichen Zuschauer) auf ihren Antrieb in Form der bissigen Bise warteten, ein Stelldichein mit allerliebsten überdimensionierten Zipfelmützen oder den schrill rasselnden Weckern. Einen «Gegenpol» zum kalten Weissgrau setzten aber die leuchtenden Farben und Materialien aus wärmeren Gefilden. Bunte Ballons der Clownparade mischten sich da mit den Feuerkobolden, dem Gelb der Tricheln, dem knalligen Grün der zahlreichen Frösche oder den Palmen mit ihren köstlichen Äffchen drauf. Mit Biberfamily, Schafböcken, Igeli und (Duracell)-Hasen und natürlich dem Mäuderstaat war dann auch die Vielfalt der Tiere komplett. Und selbst der Virus war zu finden, nämlich jener der Fasnacht. Dieser hat hier schon die Allerkleinsten im Griff, die in den zu Raumschiff oder gar Toi-Toi-WC umfunktionierten Kinderwagen am Umzug mitmachten.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

17.02.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/NQique