Bild: Erwin Gubler
Bild: Erwin Gubler

Kunst & Design

Farblosem Farbe entlocken

Fotograf Erwin Gubler aus Willerzell schafft es immer wieder, mit experimenteller Fotografie zu verblüffen. Diesmal spielte er mit einem Polfilter und Plastik-Gegenständen.

Polfilter werden in der Fotografie schon länger eingesetzt, etwa um Reflexionen auf Wasser oder Glas zu reduzieren. Mit diesem Artikel möchte ich aufzeigen, was man mit einem Polfilter sonst noch realisieren kann! Mit einem einfachen Versuch kann man bereits erkennen, wie durch Sonnenlicht Farben in einem Plexiglasbecher entstehen. Das weisse Sonnenlicht wird im Becher «gebrochen» und in Regenbogenfarben zerlegt. Damit man diese Farben noch kräftiger darstellen kann, braucht es eine Systemkamera, eine LED-Leuchtplatte oder ein Notebook, einen Polfilter und transparente Plexiglasgegenstände aus dem Haushalt, kein Glas!

Weisser Hintergrund und Polfilter erforderlich


Zum Aufbau und den verwendeten Materialien noch zwei Hinweise. Damit auf dem Monitor eine weisse Fläche entsteht (für diejenigen, welche mit dem Notebook arbeiten), können Sie den folgenden Link wählen: archivscan.ch/leuchtpult/ wenn Sie dann auf den grünen Knopf drücken, wird das Display weiss! Damit der polarisierte Effekt entsteht, braucht es einen Polfilter, welcher vor das Objektiv geschraubt wird. An diesem Filter werden zwei Gläser gegeneinander verdreht, sodass die Schwingungsrichtung des Lichts in einer Richtung gesperrt wird. Suchen Sie den Punkt, an dem der weisse Hintergrund des Note-books schwarz wird. Eventuell braucht es noch eine Belichtungskorrektur – und fertig ist das Bild! So könnte ein möglicher Aufbau dieses Foto-Experiments aussehen.

Einsiedler Anzeiger / Erwin Gubler

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

11.02.2022

Webcode

www.schwyzkultur.ch/JynYJ8