Carlo Brunner unterhielt die Bewohner des Alterszentrum am Etzel. Bild Kurt Kassel
Carlo Brunner unterhielt die Bewohner des Alterszentrum am Etzel. Bild Kurt Kassel

Musik

Maja und Carlo Brunner spielten für Vater

Carlo Brunner spielte im Alters- und Pflegezentrum am Etzel in Feusisberg mit seinem Musikgefährten sowie Schwester Maja auf.

Gestern Nachmittag waren die Räume im Alters- und Pflegezentrum am Etzel in Feusisberg bis auf den letzten Stuhl besetzt, als Carlo Brunner die Gäste begrüsste. Zusammen mit Philipp Mettler und Martin Nauer spielte der Ländlerkönig, der dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiern kann, bekannte Ländlermelodien. Dann kam Schwester Maja und sang sich wie immer sehr schnell in die Herzen der Zuhörer. Nach einem ihrer grössten Hits, «Das chunt eus spanisch vor», und vielen anderen bekannten Liedern sang sie ganz speziell für ihren kranken Vater Ernst «Glaub mer doch das di gärn ha». Maja und Carlo spielten und sangen aber nicht nur für ihren 85-jährigen Vater, der seit Januar im Pflegeheim gepflegt wird, sondern, wie Maja betonte, für das gesamte Pflegepersonal und die Bewohner, die ihrem Vater einen erträglichen Lebensabend ermöglichen. Vater Ernst hörte ergriffen zu und freute sich am Auftritt seiner Kinder genauso wie das Personal, die Bewohner und Gäste.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Kurt Kassel)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

16.04.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/WbtWhB