Luzia Schuler (rechts), seit 20 Jahren Kassierin und Reiseleiterin, und die Präsidentin Fränzi Mächler wurden mit einem Präsent überrascht.  Bild zvg
Luzia Schuler (rechts), seit 20 Jahren Kassierin und Reiseleiterin, und die Präsidentin Fränzi Mächler wurden mit einem Präsent überrascht. Bild zvg

Musik

Pater bedankte sich persönlich beim Chor

Der Kirchenchor Feusisberg traf sich im Restaurant «Feld» zur Generalversammlung. Er würde sich über neue Mitglieder freuen.

Mitte Februar fand die 105. Generalversammlung des Kirchenchors Feusisberg im Restaurant «Feld» in Feusisberg statt. Um 19 Uhr begrüsste die Präsidentin Fränzi Mächler alle Sängerinnen und Sänger. Besonders begrüsste sie die Dirigentin Jessica Marty, den Organisten Röbi Dörig und den Pfarradministrator Pater Jacek Kubica.


Vom Schweizerischen Jugendchor unterstützt


Zügig ging die Präsidentin die Traktandenliste durch. Auch dieses Jahr durfte der Kirchenchor an verschiedenen Gottesdiensten sein Können zeigen. Das absolute Highlight war die Lebkuchen- Messe an Weihnachten und Silvester, wo die Feusisberger an beiden Auftritten je von vier jungen Leuten vom Schweizerischen Jugendchor unterstützt wurden. Der Kirchenchor Feusisberg erhielt daraufhinviele Komplimente. Auch die Vereinsreise nach Conn in Flims vom 3. September war ein tolles Ereignis im Vereinsjahr. Die Wahlen verliefen ganz ruhig. Obwohl die Kassierin und Reiseleiterin Luzia Schuler ihr Amt schon seit 20 Jahren ausübt, stellt sie sich gottlob weiterhin zur Verfügung. Der Beisitzer Sepp Stadelmann und die Präsidentin Fränzi Mächler wurden ebenfalls für zwei weitere Jahre gewählt. Mit einem kräftigen Applaus wurden alle drei bestätigt.


Pater bedankt sich


An der diesjährigen Delegiertenversammlung wurde Margrith Fleischmann für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch in diesem Vereinsjahr sei wiederum eine zweitägige Reise ins Allgäu geplant. Auch Pater Kubica bedankte sich beim Kirchenchor für seine Leistung. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich die Mitglieder jede Woche Zeit für den Chor nehmen. Er neige den Kopf vor den Mitgliedern,wie der Pater abschliessend sagte.


Neue Mitglieder stets willkommen


Zuletzt trug die Dirigentin Jessica Marty ein schönes Gedicht vor. Es handelte vom Probeablauf des Chors, der jeweils am Mittwochabend um 20 Uhr im Schulhaus Feusisberg stattfindet. Alle freiwilligen Sängerinnen und Sänger seien willkommen, unverbindlich bei einer Probe vorbeizuschauen. Alle Kirchenchormitglieder würden sich freuen. Weitere Informationen erhält man direkt bei der Präsidentin Fränzi Mächler unter 044 784 94 14. Sie gibt gerne Auskunft. Nach der GV durften alle noch ein feines Menü und Dessert von der «Feldküche» geniessen. Es wurde noch lange geplaudert und diskutiert, bis die ersten nach Mitternacht den Heimweg unter die Füsse oder Räder nahmen.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / eing 

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

02.03.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/fi7h1P