Die Tänzerinnen und Tänzer präsentierten dem zahlreich erschienen Publikum einmal mehr eine wunderschöne Show. Bild Nathalie Müller
Die Tänzerinnen und Tänzer präsentierten dem zahlreich erschienen Publikum einmal mehr eine wunderschöne Show. Bild Nathalie Müller

Bühne

Bezaubernde Tanzshow unter dem Sternenhimmel

Am Wochenende verzauberten über 50 Tänzerinnen und Tänzer der Ballroomdance-Klassen der Musikschule Freienbach das Publikum. Unter der Leitung von Kristina Casciato präsentierten die Schülerinnen und Schüler zum Motto «Christmas under the Starlight» ein abwechslungsreiches Programm.

Die Bühne und das Foyer der Turnhalle Schwerzi in Freienbach waren weihnachtlich dekoriert und versetzten die Gäste in Adventsstimmung. Durch die Gänge flitzten prächtig gekleidete und frisierte kleine und grosse Tänzerinnen, und auch die Jungs kamen adrett angezogen mit weissen Hemden und schwarzen Hosen oder ganz in Schwarz daher. Voller Stolz freuten sie sich, den Eltern, Verwandten und Freunden das Gelernte präsentieren zu dürfen. Durch den Abend führten mit Schalk und Geschichten zu den Interpreten die beiden Moderatoren Alessandro Casciato und Amila Rezic.

Vom Duo bis zu Grossgruppen

Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zeigten ihr Können in wunderschönen Darbietungen, die von Anfängergruppen bis zu langjährigen Turniertanzpaaren reichten. Sie präsentierten ihre Tänze zu bekannten Stücken weltbekannter Musiker und Musikerinnen, die alle in moderner, überarbeiteter Form als Standardoder Latin Stücke abgespielt wurden. So wurde beispielsweise das weltbekannte Lied «Billie Jean» von Michael Jackson als Cha-Cha-Cha getanzt, oder DJ Antoines «Ma Cherie» kam als Jive-Version auf die Bühne.Den Auftakt machten Paul David und Valeria mit einer verträumten Weihnachtsdarbietung, gefolgt von Auftritten der kleinen Mädchengruppe und einer schönen Rumbanummer der grossen Mädchen. Des Weiteren berührten die Nummern des langjährigen Turnierpaars Simon und Nicole, aber auch die Präsentationen, die sie gemeinsam mit den anderen, grösseren Turnierpaaren aufführten. Es war eine Augenweide, den Tanzenden zuzuschauen, und eine Freude, mitanzusehen, wie viele neue kleine Kinder sich dieser herausfordernden, aber schönen Sportart widmen. Sich gemeinsam zur Musik zu bewegen, die gleichen Interessen zu teilen und gemeinsam Spass zu haben – dies alles wurde auf ansprechende Art veranschaulicht.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Nathalie Müller)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

12.12.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/tVjePF