Die Ballettmädchen der Musikschule Freienbach bei ihrem Auftritt in Deutschland. Bild zvg
Die Ballettmädchen der Musikschule Freienbach bei ihrem Auftritt in Deutschland. Bild zvg

Bühne

Jetzt wartet Paris auf die Ballerinas

Die Erfolgsgeschichte der Ballettmädchen der Musikschule Freienbach, unter der Leitung von Elena Schnider, geht weiter. Sie können nun am Dance World Cup in Paris auftreten.

Nachdem die 16 Tänzerinnen während über einem halben Jahr und sogar noch in den Sportferien fleissig trainiert hatten, fuhren sie gemeinsam nach Offenburg (Deutschland), um sich beim Regionalwettbewerb am 12. März der strengen Jury mit Vertretern aus England, Frankreich und Deutschland zu stellen. Die diesjährige Konkurrenz war sehr gross, und die Mädchen gaben ihr Bestes.

Punkte sammeln für Paris

Oberstes Ziel war, genügend Punkte zu erreichen, um sich damit die Qualifikation und Teilnahme am Dance World Cup zu sichern. Die Mädchen präsentierten in zwei Gruppen insgesamt sechs Tänze und erreichten mit ihren Darbietungen sensationelle Platzierungen. Fünf Mal gab es einen ersten Platz für die Schweiz, einmal einen zweiten Rang. Damit haben die jungen Tänzerinnen alle Erwartungen übertroffen. Mit diesen Superresultaten dürfen sie am Dance World Cup im Disneyland Paris vom 28. Juni bis 2. Juli dieses Jahres teilnehmen, worauf sie sich natürlich sehr freuen.

Einzige Schweizer Vertreter

Dort werden sie als einzige die Schweiz vertreten. Sie sind sehr stolz, diese Aufgabe wahrnehmen zu können. Bereits laufen die Vorbereitungen für diesen internationalen Wettbewerb, und wir drücken den Sechs- bis Elfjährigen fest die Daumen, dass sie voller Freude und mit einmaligen Eindrücken aus Frankreich zurückkehren können.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

23.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/LBm9gc