Bereits die ganz Kleinen konnten ihre Tanzkünste unter Beweis stellen.
Bereits die ganz Kleinen konnten ihre Tanzkünste unter Beweis stellen.
Die Ballroom-Dancer überzeugten mit hervorragenden Leistungen. Bilder Nathalie Müller
Die Ballroom-Dancer überzeugten mit hervorragenden Leistungen. Bilder Nathalie Müller

Bühne

Weihnachtliche Atmosphäre bei Ballroomdance-Vorstellung

Die Schülerschaft der Ballroomdance-Klassen der Musikschule Freienbach begeisterte am Wochenende das Publikum. Mit einer passenden Kulisse wurden die Zuschauer in eine vorweihnachtliche Stimmung versetzt.

 Am Wochenende präsentierte die Schülerschaft derBallroomdance Klassen der Musikschule Freienbach, unter der Leitung von Kristina Casciato, was sie in den letzten drei Monaten durch intensive Proben erarbeitet haben. Das Resultat begeisterte die zahlreich erschienenen Gäste und liess die Augen der Tanzenden leuchten. Unter dem Motto «Winter Wonderland » tanzten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu weltbekannten Hits wie «White Christmas», «Feliz Navidad», «Santa Claus», «Stille Nacht» und zeigten viele weitere, tollen Choreographien aus den Stilrichtungen Samba, Jive, Rumba aber auch Walzer und Quick Step. Nicht fehlen durfte das zehn Stücke umfassende Potpourri, welches die ältesten Tänzerinnen und Tänzer vorführten.


Gelungenes Bühnenbild


Nebst den überzeugenden Leistungen und den wunderschönen Kleidern durfte natürlich ein passendes Bühnenbild mit Weihnachtskugeln und Christbaum sowie Geschenken nicht fehlen. Die schönen Tänze, die passende Musik und das ganze weihnachtliche Drumherum versetzten alle Besucher in wunderbare vorweihnachtliche Stimmung. Zum Schluss bedankte sich die Schülerschaft herzlich bei ihrer Leiterin für ihre grosse Geduld und die stete Motivation. Diese wiederum ehrte die hervorragenden Ergebnisse,welche erneut an der diesjährigen Schweizer Meisterschaft durch einige Paare erreicht worden waren.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Nathalie Müller

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

17.12.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/Z8sNJA