Lukas Nick, Michael Kern, Christoph Nick, Erich Vogt und Daniel Diethelm (v.l.) sorgen für mehr kulturelle Anlässe in Ausserschwyz. Bild zvg
Lukas Nick, Michael Kern, Christoph Nick, Erich Vogt und Daniel Diethelm (v.l.) sorgen für mehr kulturelle Anlässe in Ausserschwyz. Bild zvg

Dies & Das

Verein verschafft Ausserschwyz mehr Kultur

Der Verein kulturGUET ermöglicht regionalen und überregionalen Kulturschaffenden Auftritte in einem professionellen Rahmen und der Ausserschwyzer Bevölkerung feinste Unterhaltung direkt vor der Haustür.

Muss es denn immer Rapperswil oder Zürich sein? Können nicht vermehrt kulturelle Anlässe wie Konzerte oder Theater in Ausserschwyz stattfinden? Diese Fragen haben sich die Märchler Christoph Nick und Daniel Diethelm während einer gemeinsamen Ausbildung oft gestellt. Mittlerweile haben die beiden Freunde die Antwort darauf. Sie lautet «kulturGUET» und ist der Name des Vereins, den sie zusammen mit Erich Vogt, Michael Kern und Lukas Nick vor Kurzem gegründet haben. Sein Ziel: Der Ausserschwyzer Bevölkerung kulturelle Anlässe vor der eigenen Haustür bieten. Einen Ort zum Geniessen, Essen, Staunen und Verweilen schaffen. Der Verein möchte überregionale Künstler nach Ausserschwyz holen, aber auch regionalen Kulturschaffenden Auftritte in einem professionellen Rahmen ermöglichen.

Essen und Live-Musik

Fünf Events haben die Männer bis Ende Jahr bereits organisiert. Sie werden allesamt in Altendorf durchgeführt. Dort hat man mit der «Barbar» an der Breitenstrasse 21 die perfekte Location gefunden. Der ehemalige Club bietet perfekte Voraussetzungen und ist auch technisch auf dem neuesten Stand. Der erste Anlass geht am 16. Oktober über die Bühne. Das Publikum erwartet ein Acoustic Dinner. Der Singer- und Songwriter Dean Denmark alias Nicolas Winet aus Siebnen und die extra gegründete Formation Landmark Lite treten auf, währenddessen wird ein 3-Gang-Menü serviert. Im Anschluss an das schmackhafte Programm spielt die Band Catstrikes aus Einsiedeln Lieder bekannter Grössen wie den Beatles und Eagles über neuartige Bands wie den Mumford and Sons bis hin zu irischen Klassikern von den High Kings.

Experten im Team

In ihren Verein und entsprechend auch in die Veranstaltungen investieren die fünf Männer viel Zeit und Energie. «Neben unseren 100 Prozent Jobs arbeiten wir für den Verein mindestens nochmals 100 Prozent», so Daniel Diethelm.«Wir stecken viel Herzblut in unser Vorhaben.» Und das spürt man. Zwar arbeitet der Verein nichtgewinnorientiert, die Organisation der Events und das Konzept sind aber höchst professionell. Kein Wunder, besteht das kulturGUET-Team doch aus Leuten,die ganz genau wissen, wie der Hase läuft. Christoph Nick ist ein Experte für Lichttechnik und verfügt über ein extrem gutes Netzwerk in der Kulturszene, unter anderem bei Musikern und Theaterleuten. Das Talent von Bauund Projektleiter Daniel Diethelm liegt in der Organisation. Ausserdem hat er seinen Vater, einen ehemaligen Küchenchef, mit ins Boot geholt.Denn Essen hat einen hohen Stellenwert im Konzept des Vereins. An vielen der geplanten Events wird ein zum Anlass passendes Menü serviert. «Doch das Essen soll nicht im Mittelpunkt stehen, sondern den Anlass abrunden»,erklärt Diethelm. Lukas Nick, Michael Kern, Christoph Nick, Erich Vogt und Daniel Diethelm (v.l.) sorgen für mehr kulturelle Anlässe in Ausserschwyz. Bild zvg

Mehr zu den anstehenden Events und über den Verein kulturGUET erfährt man auf

www.kulturguet.ch

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Oliver Bosse)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

05.10.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/NxU8PH