Von solchen Tanzeinlagen lebt das selbsproduzierte Musikvideo der 6. Klasse von Lehrerin Isabelle Valsecchi aus dem Primarschulhaus Schwerzi in Freienbach. Bild Daniel Koch
Von solchen Tanzeinlagen lebt das selbsproduzierte Musikvideo der 6. Klasse von Lehrerin Isabelle Valsecchi aus dem Primarschulhaus Schwerzi in Freienbach. Bild Daniel Koch

Film

Musikvideo überzeugte Jury

Die 6. Klasse aus dem Schulhaus Schwerzi in Freienbach erreichte beim Junior-Web-Award den Final der besten zehn. Herzstücke ihrer Webseite sind ein selbst produziertes Musikvideo und eine Fotostory.

Am nächsten Donnerstag erfährt die 6. Klasse von Lehrerin Isabelle Valsecchi am Finale im Kongresshaus Zürich, mit welchem Schlussrang ihre Webseite bedacht wird. Als Siegerpreis win-ken Tablet-PC’s für die ganze Klasse. Verdienter Lohn wäre dies, schliesslich beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler während sieben Wochen immer wieder mit dem Projekt – teilweise auch ausserhalb der Schulzeit.

Vor allem auf das selbstproduzierte Musikvideo sind die Schülerinnen und Schüler stolz. Zu Musik des Rappers Psy (Gangnam Style), der Musiker Chris Brown (Yeah 3x) und LMFAO (Party RockAnthem) drehten sie an verschiedenen Schauplätzen von Tanzeinlagen geprägte Szenen. Aber auch Unterwasseraufnahmen aus der Schwimmhalle, eine Schneeballschlacht auf dem Pausenplatz und der Empfang eines Popstars durch Groupies bestechen in ihrer speziell choreografierten Form.

Nicht minder Freude dürften die verantwortlichen Juroren an der Fotostory der beiden Schülerinnen Svenja und Angelina gehabt haben. Sie greifen darin das Problem lauernder Gefahren in Chaträumen auf, sensibilisieren damit andere Jugendliche und propagieren vorsichtiges Verhalten im Cyberspace.

Spass zum Ende der Primarschulzeit

Lehrerin Isabelle Valsecchi wollte ihren Schülerinnen und Schülern mit dem Projekt zum Abschluss der Primarschule eine Freude bereiten. Das Video werde für alle bestimmt eine schöne Erinnerung an die gemeinsame Schulzeit sein.

Schweizweiter Bewerb

Der Switch Junior-Web-Award ist ein gesamtschweizerischer Wettbewerb für Schulklassen, bei dem es um den Umgang mit modernen Kommunikationstechnologien geht. Kinder und Jugendliche kreieren im Rahmen des Schulunterrichts eine eigeneWebseite und messen sich dabei mit anderen Schülern aus allen Landesteilen. Am diesjährigen Wettbewerb haben sich rund 150 Schulklassen beteiligt. Durchgeführt wird der Junior-Web-Award von der Stiftung Switch. Diese ist seit Beginn des Internets für die Registrierung aller Internet-Domain-Namen mit den Endungen .ch und .li verantwortlich.

Loading ...

Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Film

Publiziert am

21.05.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/kAWigW