Der Bücherstapel und das zuoberst aufgeschlagene Buch verkörpern das Produkt des Spiel- und Läselade auf eindrückliche Weise: Elsbeth Anderegg Marty mit zwei Künstlern der BSZ-Stiftung, die ihr eine Skulptur nach Wunsch kreierten. (Bild: zvg)
Der Bücherstapel und das zuoberst aufgeschlagene Buch verkörpern das Produkt des Spiel- und Läselade auf eindrückliche Weise: Elsbeth Anderegg Marty mit zwei Künstlern der BSZ-Stiftung, die ihr eine Skulptur nach Wunsch kreierten. (Bild: zvg)

Kunst & Design

Nachhaltig bäumige Kunst geschaffen

Die Junge Wirtschaftskammer Ausserschwyz und die BSZ Stiftung haben sich an der Gewerbeausstellung in Lachen im Herbst 2009 mit dem Projekt «Menschen mit einer Beeinträchtigung schaffen bäumige Kunst» gemeinsam präsentiert.

Im vergangenen Herbst konnten an der Gewerbeausstellung Gewa in Lachen Menschen mit einer Beeinträchtigung, welche in der BSZ Stiftung an den Standorten Schübelbach und Steinen einen geschützten Arbeitsplatz haben, während vier Tagen ihre Arbeit vorstellen. Die Besucher hatten während der gesamten Messedauer die Möglichkeit, die Entstehung einer Holzskulptur mitzuverfolgen und den Mitarbeitenden beim Schnitzen zuzuschauen. Und wer sich dem Bann der bäumigen Kunst nicht entziehen konnte, dem bot sich die Gelegenheit, eine Holzskulptur zu ersteigern.

Skulptur nach Wunsch ersteigert

Genau dies haben Elsbeth Anderegg Marty und Alfi Marty vom Spiel- und Läselade in Lachen getan. Als Meistbietende durften sie von der BSZ Stiftung eine Holzskultpur nach ihren eigenen Wünschen gestalten lassen. Diesem Wunsch haben die Mitarbeitenden der BSZ Stiftung natürlich gerne entsprochen. Entstanden ist ein einmaliges Werk, welches nun den Eingangsbereich des Spiel- und Läselade am Kreuzplatz 6 in Lachen ziert. Mit der Ersteigerung dieser bäumigen Kunst wird ersichtlich, dass sich auch kleinere Unternehmen soziales Engagement auf die Fahne schreiben und sich nachhaltig für das Wohl von Menschen mit einer Beeinträchtigung einsetzen.

Wohltätigkeit schafft Arbeit

Die BSZ Stiftung durfte an der Gewa insgesamt sieben Aufträge für die Erarbeitung einer Holzskultpur entgegennehmen. Dieses eindrückliche Ergebnis zeigt den hohen Stellenwert des Kunsthandwerkes auf und garantiert mehreren Menschen mit einer Beeinträchtigung, welche in der BSZ Stiftung am Standort Schübelbach arbeiten, über längere Zeit eine schöne und sinnvolle Arbeit mit einem tollen sichtbaren Resultat.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

01.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/qSb4yF