Die Freienbacher Rockband Smack will mit ihrer Single «Even in Paradise» weiter auf Erfolgskurs bleiben. Bild smack
Die Freienbacher Rockband Smack will mit ihrer Single «Even in Paradise» weiter auf Erfolgskurs bleiben. Bild smack

Musik

Auf den Spuren von AC/DC und Co.

Ab heute kann man die erste Single der Freienbacher Rockband Smack herunterladen. Bald sollen noch weitere Songs folgen.

Sie gelten als aufsteigender Stern am Rockhimmel und sind die Newcomer schlechthin. Seit fast fünf Jahren sind die fünf Jungs Allan Mack, Damian Schuler, Sidney Bader, Simon Eicher und Willem van der Boog mit ihrer Band auf diversen Bühnen der Schweiz unterwegs. Früher als Night Prowler bekannt, nennt sich die Band heute kurz und knapp Smack. Auf den Sieg am Nachwuchswettbewerb BandXsz 2014 folgte eine Teilnahme bei «Die grössten Schweizer Talente »,der Sieg der «Usterbühne 2015» und zuletzt im Herbst auch der Gewinn des «kleinen Prix Walo» 2015.

Ärger im Paradies

Aber nicht nur gelungene Live-Auftritte sollen Rockfans begeistern, heute Mittwoch erscheint mit «Even in Paradise» die erste eigene Single der Nachwuchsband. Im Song gehe es darum, dass es auch im Paradies Stress geben kann, erklärt die Band. Trotzdem solle man nicht aufgeben. Downloaden kann man den Song ab heute unter anderem auch aufs Handy. Dazu muss man lediglich eine SMS an 900 mit dem Keyword «igroove evenin» senden. Seit vergangener Woche kann man sich auch das Musikvideo dazu auf Youtube anschauen.

Mit dem Profi im Studio

Zusammen mit dem schwedischen Produzenten Ronald Bood, der Mando Diao bekannt machte, durften die Musiker insgesamt vier Songs im Studio aufnehmen. «Diese werden Ende August als EP erscheinen», erklärt Herman Schmidt,Musiklehrer und Mentor der Band. Hierfür reiste Ronald Bood extra mehrmals in die Schweiz. Während drei Tagen wurden das Instrumental aufgenommen und an zwei Tagen der Gesang. «Im Studio aufzunehmen, hat viel Spass gemacht», erzählt Sidney Bader,Sänger der Band.«Es war eine coole Erfahrung.» Das nächste Ziel nach der Single und der EP sei ein Album.

Jedes Wochenende unterwegs

Auch nach so vielen Auftritten sind die Jungs stets etwas nervös vor jedem Gig. Dennoch geniessen sie das Rampenlicht und die Stimmung an den Konzerten. Smack wird weiterhin die Bühne rocken, fast jedes Wochenende werden die Jungtalente diesen Sommer unterwegs sein. Als nächstes spielen sie am kommenden Samstag mit zwei anderen Bands im Kulturguet in Altendorf. Ein Höhepunkt des Sommers steht aber jetzt schon fest: «Wir dürfen am 2. Juli am ‹Züri Fäscht› auftreten», freut sich die Band. Bald darf sich also auch Zürich von der rockigen Stimmung der Höfner mitreissen lassen.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Eliane Weiss)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

08.06.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/SkuPXv