Egal an welchem Instrument: Die Kinder hatten am Tag der offenen Tür der Musikschule und der Harmonie Freienbach ihren Spass. Bild Rahel Hefti
Egal an welchem Instrument: Die Kinder hatten am Tag der offenen Tür der Musikschule und der Harmonie Freienbach ihren Spass. Bild Rahel Hefti

Musik

Auf den Spuren von Hendrix

Im Rahmen der Musikwoche Crescendo konnten Kinder am Samstag nicht nur eine furiose Tanzshow verfolgen, sondern im Instrumentenparcours gleich selbst aktiv werden.

Der Andrang hätte etwas grösser sein können, als die Musikschule und Harmonie Freienbach am Samstag zum Tag der offenen Tür luden. Während die meisten dem schönen Wetter in der Badi frönten, wagten sich nur eingefleischte Musikfans ins Schulhaus Schwerzi in Freienbach. Dass sich der Besuch allemal lohnte, war in den strahlenden Kindergesichtern aber abzulesen.

Zuerst tanzen, dann musizieren

Der Tag startete mit einer rund zweistündigen Aufführung, bei welcher die Tänze Ballett, Latin, Breakdance und Jazztanz vorgestellt wurden. Im Anschluss an die Vorstellung durften die kleinen Gäste selber aktiv werden. Im Rahmen eines Parcours konnten verschiedene Instrumente ausprobiert werden. Die Auswahl war gross, und von Streich- bis hin zu Blechblasinstrumenten war einiges zu sehen und vor allem zu hören. Den engagierten Fachpersonen vor Ort gelang es sichtlich, bei einigen Kindern eine erste Begeisterung für das Musizieren zu wecken.

Kleininstrumentehalfen

Für den Unterricht extra gebaute Kleininstrumente wie Gitarren oder Violinen halfen zusätzlich, allenfalls vorhandene Hemmungen schnell zu überwinden. Natürlich kann ein solcher Parcours eine notwendige individuelle Eignungsabklärung nicht ersetzen. Als gute Basis für einen ersten Motivationsschub dient er aber zweifellos. Die Begeisterung der Kinder war ein klarer Beleg dafür.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.05.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/RMbTrY