The Calling Sirens: (v. l.) Michel Lehner, Silvan Stürzinger, Christoph Ziegler und André Kälin. Bild zvg
The Calling Sirens: (v. l.) Michel Lehner, Silvan Stürzinger, Christoph Ziegler und André Kälin. Bild zvg

Musik

Gewohnt melancholisch, aber etwas lauter

Seit vergangenem Freitag steht das zweite Album der Calling Sirens in den Läden. In «Rough Souvenir» schlägt die Band um den in Galgenen aufgewachsenen Frontmann Christoph Ziegler nebst gewohnt melancholischen Tönen auch die etwas härteren an.

Fast vier Jahre hat es gedauert, bis The Calling Sirens ihrem Erstlingswerk ein zweites folgen liessen. Zur Freude ihrer Fans und jener des Folk-Rock-Genres hat sich die vierköpfige Zürcher Band in dieser Zeit nicht etwa komplett neu erfunden. Während Blues, Folk, Rock und Soul auch in den zehn Songs der zweiten Scheibe die musikalische Stossrichtung vorgeben, sind Michel Lehner, Silvan Stürzinger, Christoph Ziegler und André Kälin auf «Rough Souvenir» aber auch stilistische Abstecher – etwa in den Punk – geglückt.

Gefragt wie nie

Überhaupt setzen The Calling Sirens vermehrt auf etwas lautere Töne. «Insgesamt ist das Album härter als sein Vorgänger», beschreibt der in der March aufgewachsene Leadsänger und Gitarrist Christoph Ziegler das aktuelle Werk. Trotzdem steht es dem namenlosen Debütalbum in puncto Melancholie und Tiefgründigkeit in nichts nach. Mal leise wimmernd, mal verzweifelt klagend und dann wieder lautstark schreiend versteht es Ziegler weiterhin, seinen nicht selten zum Nachdenken anregenden Songs einen unverkennbaren Schliff zu verleihen. Dies auch dank seiner Stimme, die eben gerade mit ihrer Ungeschliffenheit besticht. Vergrössert haben sich in den acht Jahren seit der Bandgründung nicht nur das stilistische Spektrum, sondern auch die Bühnen, auf denen die Musiker ihre Songs zum Besten geben. Seit Kurzem bei einem Plattenlabel unter Vertrag, spielen die vier derzeit so viele Konzerte wie noch nie und sind als Talkgäste in Musiksendungen bei Radio und Fernsehen gefragt. «Ja, es läuft grad wirklich nicht schlecht», freut sich der 31-jährige Ziegler.

Plattentaufe

1. März im Zürcher Club «Helsinki»

DieCD der Calling Sirens «Rough Souvenir» gibt es im ausgesuchten Fachhandel und im Internet zu kaufen.

Infos

www.thecallingsirens.com

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

07.02.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/NS19uT