Die Freienbacher Rölli und die Räbechätscher anlässlich des Bezirksumzugs 2008 in Wollerau. (Bild: zvg)
Die Freienbacher Rölli und die Räbechätscher anlässlich des Bezirksumzugs 2008 in Wollerau. (Bild: zvg)

Volkskultur

Fasnächtler sind bestens vorbereitet

Im Februar wird Freienbach zum Höfner Fasnachtsmittelpunkt. Getreu dem Motto «Zwei Tag Schräglag» werden die Umzugsteilnehmer der Bezirksumzüge vom 4. und 5. Februar mit vielen schrägen Ideen aufwarten.

Nach sieben Sitzungen wurde vom 19-köpfigen Organisationskomitee schon viel Arbeit geleistet und alles spricht dafür, dass der Bezirksumzug 2012 ein tolles fasnächtliches Erlebnis werden wird. Die Route entspricht grösstenteils derjenigen der letzten Jahre. Vom bewährten Aufstellungsraum im Schwerziareal aus wird ein Stück der Wollerauerstrasse passiert und in die Kantonsstrasse eingebogen bis zum Parkplatz des Restaurants «Sonne». Um die fasnächtliche Stimmung noch anzuheben, führt der Umzug mitten durchs Dorf die Kirchstrasse entlang. Die Auflösung erfolgt dann Richtung SOB-Parkplatz beim Restaurant «Bahnhöfli». Das ganze Festareal wird sich – abgesehen von diversen Ständen entlang der Umzugsroute – auf dem Areal des Schulhauses Schwerzi befinden. Unter den verschiedenen Lokalen und Bars wird bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei sein. Es versteht sich von selbst, dass im Anschluss an die beiden Umzüge in der Arena bei der Kantonsstrasse ein Monsterkonzert die Luft vibrieren lassen wird. Damit ist gewährleistet, dass die fasnächtliche Stimmung bei Mitwirkenden und Umzugsteilnehmern noch lange anhalten wird und der Funke auf alle Anwesenden überspringt.

Erstmals ein Gastkanton

Die Einladungen für den Umzug sind bereits erfolgt. Die Höfner Fasnachtsgesellschaften und Guggen werden mit Sicherheit dem «schrägen Dorf» ihre Aufwartung machen, das ist Ehrensache. Vereine, Schüler, Guggen, Gruppen aus der March und der weiteren Umgebung freuen sich jetzt schon, anfangs Februar so richtig loszulegen und ihre bunten Kostüme, Masken, Wagen und Sujets einem breiten Publikum präsentieren zu dürfen. Dass am Umzug 2012 ein Gastkanton dabei sein wird, ist ein Novum in der Geschichte der Höfner Bezirksumzüge. Um welchen Kanton es sich dabei handelt, bleibt vorerst ein Geheimnis. Verraten sei lediglich, dass dieser Kanton für seine einzigartige Fasnacht sehr bekannt ist.

Infos auf der Homepage

Die Anmeldefrist zur Teilnahme am Bezirksumzug2012 läuft am 31. Oktober ab. Infos rund um den Umzug kann man der Homepage: www.bezirksumzug- freienbach2012.ch entnehmen. Was Anmeldungen betrifft, so gibt Umzugschef Erwin Montanari per E-Mail an chef.umzug@bezirks umzug-freienbach.ch gerne Auskunft. Anmeldungen von Guggenmusiken können nicht mehr entgegengenommen werden. Etwas Platz für Idealisten und Brauchtumsgruppen ist im Umzugsprogramm noch vorhanden.

Weitere Infos

- www.bezirksumzug- freienbach2012.ch

- chef.umzug@bezirks umzug-freienbach.ch
Marchanzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

14.10.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/4QKxQE