Der Gedichtband von Rosmarie Ziegler umfasst 150 Seiten; die Autorin verrät auch vieles über sich. Bild Johanna Mächler
Der Gedichtband von Rosmarie Ziegler umfasst 150 Seiten; die Autorin verrät auch vieles über sich. Bild Johanna Mächler

Literatur

Wundersam und bodenständig

Rosmarie Ziegler-Salzmann hat den Gedichtband «In Wolken gehüllte Kostbarkeiten» mit Fotos herausgegeben. Damit gibt sie Einblicke in Naturund Gefühlswelten.

Die umtriebige Bernerin wohnt «am schönsten Ort der Welt», wie sie sagt. Die Aussicht ab dem Galgenerberg ist grandios, inmitten von Natur ist ihr Hausgarten ein Gedicht. Unzählige Blumenarten gedeihen in den schönsten Farben. «Ich lasse mich von allem, was mir im Leben begegnet, zu einem Gedicht inspirieren», sagt die zweifache Mutter von erwachsenen Söhnen. «Das kann eine schöne Abendstimmung sein, ein zufällig gehörtes Wort, ein Gefühl des Trostes, eine Spinne im Netz.» In nur drei Jahren hat sie über 500 Gedichte geschrieben, die «einfach so gelungen sind». Die passenden Bilder stammen teils von Wisi Langenegger aus Heerbrugg, etliche von Rosmarie Ziegler selber. Mit dem Hobbyfotografen hat sich eine kreative Zusammenarbeit entwickelt.

MitWettbewerbbegonnen

Woher dieses Interesse in der zweiten Lebenshälfte so plötzlich kam? Rosmarie Ziegler hat vor fünf Jahren an einem Wettbewerb für Kurzgeschichten teilgenommen. Damals kam etwas in Bewegung, das sich später in Weihnachtsgeschichten zeigte und anfänglich – mit einem Sack Guetzli – ihren Freunden, Sängerkameradinnen und Bekannten vorbehalten war. Mittlerweile beschenkt sie viele Menschen in ihrem riesigen Bekanntenkreis, und ihre Reime kommen stets gut an. Rosmarie Ziegler weiss auch warum: «Meine Gedichte sprechen das Urvertrauen an, den Glauben, dass alles einen Sinn hat, auch wenn man ihn nicht versteht, das Bodenständige, aber auch das Wundersame, das nicht leicht in Worte zu fassen ist.» Positive Feedbacks ermunterten sie stets, weiterzuschreiben. Auch Glaubensgrundsätze sind aus den Zeilen zu lesen. Aber als fromm will sie sich nicht bezeichnen. Sie dichtet immer im Reim, in möglichst kompakter Form. Dies ist für sie die ursprünglichste Form der Dichtung.

Zweiter Band in Arbeit

Ohne viel Aufwand gelang es ihr recht schnell, einen Verlag zu finden, der sich zur Veröffentlichung ihres Erstlings entschied. Ein Manuskript, das unter anderem thematisch «Leben und Tod»erfasst, ist bereits beim Verlag eingetroffen. Und sie schliesst auch einen dritten Band nicht aus. «Produktivität ist meine Stärke, einher geht noch oft Ungeduld. Ich wäre gern geduldiger», bekennt die energische Frau.



Auszug aus Gedichtband:
Immer Liebe

Liebe kann nur Gutes hoffen,
alle Türen lässt sie offen.
Hindernisse kennt sie keine,
sie verrückt die grössten Steine.
Bindet bis ans Lebensende,
aber manchmal kommt die Wende.
Sie verschwindet still und leise,
macht sich wieder auf die Reise.
Ich werd immer an sie glauben,
niemand kann die Hoffnung rauben.

Gedichtband
«In Wolken gehüllte Kostbarkeiten»

imPersimplex-Verlag
Wismar, erschienen

Erhältlich bei:

Spiel- und Läselade, Lachen
ok-Shop, Siebnen
Papeterie Schnellmann, Lachen
Bäsebeiz Feldmoos, Lachen
Gasthaus «Stausee», Innerthal
Dorfladen Galgenen
und
Rosmarie Ziegler, Galgenen
ziegler.ros@bluewin.ch
T 055 440 28 78

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

22.06.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/Wv37rA