Die Macher des ersten Ruchweid-Open-Airs: Wirt und Koch Max Ziegler sowie Musiker Pirmin Huber. Bild Frieda Suter
Die Macher des ersten Ruchweid-Open-Airs: Wirt und Koch Max Ziegler sowie Musiker Pirmin Huber. Bild Frieda Suter

Musik

Jazz-Lounge wird zum Open Air Ruchweid

Auf der Ruchweid ob Galgenen tut sich was: Die Galgener Max Ziegler und Pirmin Huber organisieren das erste Ruchweid-Open-Air auf 1130 Metern über Meer.

Zwei Tage voller Klang und Kulinarik an einem der schönsten Aussichtspunkte am oberen Zürichsee. Mit dieser Vision starten Max Ziegler und Pirmin Huber zum ersten Ruchweid-Open-Air. Der Anlass ist von diversen Musikrichtungen geprägt und findet zum Start in die Sommerferien am 14. und 15. Juli statt. Max Ziegler jun. ist kreativer Koch und Gastronom aus Leidenschaft. Pirmin Huber ist Musiker mit vielen guten Ideen und hat die Herausforderung angenommen, den musikalischen Teil des Ruchweid- Open-Airs zu gestalten.

Gestartet wird am Freitag mit einem Klangdinner, gemixt aus Dixie und Oldtime Jazz; kulinarisch ergänzt mit exquisitem Fünfgang-Menü und feinem Wein zum Pauschalpreis. Für die musikalisch abgestimmten Perlen ist Saxofonist David Jud aus Gommiswald verantwortlich. Er hat für den Startschuss ein neues Programm zusammengestellt.

Fünf musikalische Themen

Der Samstag nach dem Klangdinner wird zum Open-Air mit fünf musikalischen Themen und Stimmungen. Ab 11.30 Uhr sind Mittags-Jazz-Grooves angesagt. Roger Glaus mit der Frozen Ears Crew eröffnet das Open Air. Ab 15.30 Uhr geht es weiter mit Open-Jam. Stilmässig ist von Ländler bis Jazz und Pop vieles möglich. Mit interessierten Musikern, die mit ihrem Instrument auf die Ruchweid kommen, suchen Pirmin Huber, David Jud, Roger Glaus und andere Stubete-mässig «nach einem gemeinsamen Nenner». Die Bühne steht auch jungen Bands zur Verfügung, die gerne einmal vor Publikum spielen möchten. «Eine Voranmeldung der Musiker bei der Bergwirtschaft würde uns die Organisation erleichtern», sagt Pirmin Huber (E-Mail: bergwirtschaft@ruchweid.ch). Er wird aber auch alle willkommen heissen, die spontan auf die Ruchweid kommen und mitspielen möchten.Mit Funky Sunset Jazz und Popmusik geht es von 18 bis circa 21 Uhr weiter mit Frozen Ears.Nach dem Eindunkeln (ab 21 Uhr) spielt Pirmin Huber mit der Band Stereo-Kulisse, vorwiegend live Deep House (elektronische Tanzmusik mit Dominik Eberle (DJ),Fabian Eberle (elektronische Drums) und Pirmin Huber (elektronischer Kontrabass).

Die Gestaltung der Nachtstunden übernimmt DJ Fly alias Michi Diethelm aus Galgenen mit melodiösen Elektroklängen.

Musik und mehr

Das erste Ruchweid-Open-Air vom Samstag, 15. Juli, kann mit einem sehr vielseitigen musikalischen Angebot aufwarten. «Damit möchten wir möglichst vielen Musikliebhabern die Möglichkeit geben, sich auf dem wunderbaren Aussichtspunkt in der Region wohlzufühlen», sagen Pirmin Huber und Max Ziegler. Die hochkarätige musikalische Unterhaltung wird ergänzt mit Angeboten aus der bekanntermassen vielseitigen, saisonalen und regionalen Küche sowie mit exklusivem Wein aus dem gepflegten Keller. Es wird eine Bar eingerichtet, und selbstverständlich ist Max Ziegler mit Bergwirtschaft, Terrasse und Zelt «für gutes und anderes Wetter» ausgerüstet.

Dieses erste Ruchweid-Open-Air soll auch ein Anlass zum Schnuppern sein. Entsprechend wird kein fixer Eintrittspreis erhoben, sondern auf eine freie Kollekte gesetzt. Zudem besteht am Samstag ab 12 Uhr zu jeder vollen Stunde die Möglichkeit, mit dem Shuttlebus für einen Unkostenbeitrag ab dem Tischmacherhof in Galgenen auf die Ruchweid zu fahren. Selbst Übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei Bedarf in der Bergwirtschaft Ruchweid.

Höfner Volksblatt (Frieda Suter)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

10.05.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/ZribyH