Besucht die Stage Art Musical and Theatre School und ist Solistin am Adventskonzert des Musikvereins Galgenen: Claudia Brunner. (Bild: Irene Lustenberger)
Besucht die Stage Art Musical and Theatre School und ist Solistin am Adventskonzert des Musikvereins Galgenen: Claudia Brunner. (Bild: Irene Lustenberger)

Musik

Lieber kleine als grosse Bühne

Am Adventskonzert des Musikvereins Galgenen tritt Claudia Brunner als Solistin auf. Die Wangnerin besucht die Stage Art Musical and Theatre School in Adliswil.

«Ich habe nicht das Ziel, Musical-Star zu werden», stellt Claudia Brunner gleich zu Beginn klar. Sie besuche die berufsbegleitende Stage Art Musical and Theatre School, weil sie nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester an sich selbst arbeiten und kreativ tätig sein wollte. Die 26-Jährige ist im 3. Semester, fürs Profi-Diplom braucht es acht Semester. «Aber ein Diplom garantiert noch keine Engagements», so Brunner. Die Künstlerwelt in der Schweiz sei klein, und es gebe nicht viele Möglichkeiten für Auftritte. Deshalb sei es wichtig, bereits während der Ausbildung an verschiedenen Castings teilzunehmen und so Rollen zu ergattern. So konnte die Wangnerin im September als Peter in der schauspielerischen Darstellung der Geschichte «Peter und der Wolf» mitwirken, welche musikalisch vom Zürcher Akademischen Kammerorchester miterzählt wurde. Im kommenden Sommer spielt sie im Musical «Miriam» die Hauptrolle.

Von «Evita» bis «Elisabeth»

Vorher aber tritt Claudia Brunner am kommenden Sonntag um 17 Uhr als Solistin am Adventskonzert des Musikvereins Galgenen in der Pfarrkirche auf. So kommt das Publikum in den Genuss von «Don’t cry for me Argentina» aus «Evita», «I don’t know how to love him» aus «Jesus Christ Superstar» und «Ich gehör nur mir» aus «Elisabeth». Die Sängerin gibt ausserdem «Amazing Grace» und «Feliz Navidad» zum Besten und – im Duett mit Remo Hüppin – «Träne» von Florian Ast und Francine Jordi.

Kleintheater bevorzugt

Claudia Brunner, die nebst ihrer Ausbildung – sie hat pro Woche dreimal vier Stunden Schule und eine Gesangsstunde – als Pflegefachfrau im Altersheim Brunnenhof in Wangen arbeitet, hat keine genaue Vorstellung davon, was sie erreichen möchte. «Mein Ziel ist, mit dem, was ich mache, glücklich und zufrieden zu werden», erklärt die 26-Jährige. Die Schule sei für sie eine Herausforderung. Bei einem Rollen-Angebot würde sie natürlich nicht Nein sagen, aber ihr Ziel sei nicht die grosse Bühne wie beispielsweise inWalenstadt, sondern eher das Kleintheater. Claudia Brunner kann sich durchwegs auch vorstellen, später die pädagogische Richtung einzuschlagen und mit Kindern Theater einzustudieren.

Weitere Infos

www.musikverein-galgenen.ch

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

26.11.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/mM5nu6