Der Männerchor Galgenen feiert am 16. Oktober seinen 75. Geburtstag. (Bild zvg)
Der Männerchor Galgenen feiert am 16. Oktober seinen 75. Geburtstag. (Bild zvg)

Musik

Männerchor Galgenen wird 75

Der Männerchor Galgenen feiert sein 75-jähriges Bestehen am 16. Oktober mit einem Jubiläumskonzert. Dabei unternehmen die Sänger eine Zeitreise.

Ein 75. Geburtstag muss gefeiert werden. Dies tut am 16. Oktober auch der Männerchor Galgenen. Unter der Leitung von Bernhard Hettich bestreitet der Männerchor den ersten Konzertteil, im zweiten Teil singt der Männerchor Kempraten, der vom selben Dirigenten geleitet wird. Natürlich dürfen auch gemeinsame Lieder nicht fehlen. Das Konzert steht unter dem Motto «Zeitreise», weshalb Lieder aus verschiedenen Epochen erklingen werden.

Durch das Programm führt Conférencier Pirmin Bamert. Anschliessend an das Konzert spielt die Kapelle Carlo Brunner zum Tanz auf.

Viele Wechsel zu Beginn

Gegründet wurde der Männerchor Galgenen am 21. September 1935. Zum ersten Präsidenten wurde Beat Diethelm-Reutemann gewählt, erster Dirigent war Franz Vogt, Organist aus Nuolen. Die finanziellen Mittel waren damals sehr bescheiden, doch bereits fünf Monate nach der Gründung konnte bereits der erste Unterhaltungsabend mit Theater im Saal des ehemaligen «Engels» durchgeführt. Ein Jahr später traten Dirigent und Aktuar zurück, und im Jahr 1939 musste das Winterkonzert statt wie vorgesehen zweimal gleich viermal vorgeführt werden. Im zweiten Weltkrieg wurde der Dirigent Josef Auf der Maur tödlich verletzt, und weil sich ein Grossteil der Sänger im Militärdienst befand, musste das Chorwesen vorübergehend reduziert werden. Trotz mehrmaligem Dirigenten- und Vorstandswechsel – an der Haupt - versammlung vom 21. Februar 1942 wurde praktisch der ganze Vorstand ausgewechselt – konnte der Chor aber weiter bestehen.

1944 führte der Männerchor Galgenen erfolgreich den Sängertag der Sängervereinigung Ausserschwyz durch, und die beiden OK-Präsidenten Josef Hegner-Steinegger und Josef Schätti wurden zu den ersten Ehrenmitgliedern ernannt. 1945 übernahm Theodor Feusi die Leitung des Chores, bis ihn 1978 gesundheitliche Probleme zum Rücktritt zwangen.

Vereinsfahne seit 1949

Am 19. Juni 1949 konnte der Chor die erste und bisher einzige Vereinsfahne einweihen. Als Patensektion konnte der damals noch bestehende Männerchor Wangen gewonnen werden, Fahnenpaten waren Agatha Hegner-Steinegger und Jakob Hegner-Ziegler.

1952 besuchte der Männerchor Galgenen das Zentralschweizerische Sängerfest in Luzern, bei dem die Sänger mit einem Silberlorbeer-Kranz ausgezeichnet wurden. Auch in den folgenden Jahren nahm der Chor an zahlreichen Sängerfesten innerhalb und ausserhalb des Kantons Schwyz teil.

Wegen fehlender Mitglieder stand das Weiterbestehen des Vereins lange auf der Kippe, doch konnten glücklicherweise singfreudige Männer gefunden werden. 1974 wurde das neue Probelokal im Mehrzweckgebäude bezogen. Das 40-jährige Bestehen wurde 1975 mit einem speziellen Unterhaltungsabend gefeiert. 1982 verstarb Beat Diethelm, Gründungsmitglied und erster Präsident des Vereins, und ein Jahr später auch der erste Dirigent, Franz Vogt.

Im November 1985 feierte der Männerchor Galgenen sein 50-Jahr- Jubiläum und lud zum Konzert die beiden Chöre von Wangen und Mels-Heiligkreuz ein. Am 5. Februar 1986 verstarb der langjährige Dirigent Theodor Feusi. 1992 wurde Albert Schuler – er war zweimal (1954-1960 und 1972-1981) Präsident – für seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Am 29. März 1999 starb auch er. In den vergangenen Jahren nahm der Männerchor Galgenen an zahl - reichen eidgenössischen und kantonalen Sängerfesten teil, unternahm viele Familienausflüge und gab Ständchen und Konzerte. 2009 organisierte der Männerchor die Kantonale Delegiertenversammlung und reiste nach Wien. 2010 nahm der Verein am Kantonalen Chortreffen in Brunnen teil.



Jubiläumskonzert Männerchor Galgenen

16.10.2010
Mehrzweckgebäude Galgenen

18 Uhr Türöffnung der Festwirtschaft,
20 Uhr Konzertbeginn, Tombola, anschliessend Unterhaltung mit Carlo Brunner

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

07.10.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/gGxRC7