Gunvor und Roland Meyer (von links) zusammen mit einigen der Bewerber für das Musical. Bild: Christoph Jud
Gunvor und Roland Meyer (von links) zusammen mit einigen der Bewerber für das Musical. Bild: Christoph Jud

Bühne

Erste Gesichter für Gunvors Musical

Das Casting für das Kindermusical von Sängerin Gunvor ist abgeschlossen. Die Darsteller beginnen am 18. November mit den Proben. Am 8. Dezember treten sie erstmals auf.

Die Sängerin Gunvor hat ihre Idee für ein Kindermusical zusammen mit mehreren erfolgreichen Songschreibern umgesetzt. Für «Der kleine Matz» wirkten nebst Gunvor Meyer diverse erfahrene Song- und Librettoschreiber mit. Produziert wird das Musical von Gunvors Ehemann Roland Meyer (RMGM Roland Meyer for Gunvor Music).

Die gebürtige Bernerin Gunvor lebt seit zwei Jahren mit ihrem Ehemann und dem gemeinsamen Sohn Marlon in Gers-au. Gunvor erlangte internationale Berühmtheit als Musical-Darstellerin in verschiedenen Produktionen und als Teilnehmerin für die Schweiz am Eurovision Song Contest 1998 sowie national als siebenfache Schweizermeisterin im Stepptanzen.


Kinder zeigten beim Casting sehr erfreuliche Leistungen

Zur Rekrutierung von Kindern und Jugendlichen als mögliche Musical-Darsteller wurden gegen 250 Schülerinnen und Schüler in rund 15 Schulklassen informiert. Am Samstag fand in Gersau das Casting statt. Es dauerte vier Stunden 15 Minuten pro Cast.

18 Kinder und 6 Erwachsene bewarben sich für die zehn Rollen, wobei jede Rolle mindestens doppelt besetzt wird. Bereits vorgängig wurden vier zusätzliche Einzelcastings mit Musical-Briefing abgehalten. Es mussten keine Kandidaten abgewiesen werden.

Nach Auskunft von Gunvor ist die Leistung der Kinder mega stark. Alle seien motiviert. Nun beginnen am 18. November die Proben. An einem Promotionsauftritt beim «Singing Christmas Tree» wird das Musical mit einem Medley aus fünf Songs in Zürich erstmals öffentlich präsentiert. Die Premiere des ganzen Musicals wird am 3. Juni 2018 auf der Seebühne Gersau stattfinden (bei schlechter Witterung im Seehotel Schwert).

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

06.11.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/mv747v