Dank der Summer-Ferry gibt es bald Livemusik auf dem Wasser. Bild: pd
Dank der Summer-Ferry gibt es bald Livemusik auf dem Wasser. Bild: pd

Dies & Das

Autofähre wird zum Musikschiff

Henrik Belden, Jolly & The Flytrap und die Schüpferimeitli – neben weiteren Musikern locken auch sie das Publikum für besondere Konzertabende aufs Wasser.

Im August wird die Autofähre Tellsprung, die zwischen Beckenried und Gersau verkehrt, an fünf Donnerstagabenden zum Konzertlokal umfunktioniert. Die Fähre steuert dabei verschiedene Buchten auf dem See an. «Wunderbar: Livemusik auf dem Wasser», lässt sich Veranstalter Manuel Streule in einer Medienmitteilung zitieren. «Das ist neu und spannend.»

Das Hotel Seerausch in Beckenried organisiere regelmässig Anlässe verschiedenster Art und positioniere sich damit verstärkt als Eventlokal, wo auch kulturell «eppis los isch», heisst es in der Mitteilung weiter. Höhe- und Schwerpunkt des diesjährigen «Seerausch»-Sommers wird die Summer-Ferry-Reihe, eine fünfteilige Serie von Konzerten auf der Autofähre.

Hörgenuss ab 3. August

Am Donnerstag, 3. August, sticht die «Tellsprung» zum ersten Mal mit einem tanzwilligen Publikum und zwei DJs statt Autos und Töffs in See: Dann eröffnet das DJ-Duo Hörgenuss die Summer-Ferry-Reihe. Die beiden Stanser Marcel Bättig und Stefan Uiting haben mit ihren Drum&Bass-DJ-Sets um die Jahrtausendwende Erfolge in der Clubszene gefeiert, haben dann aber das Plattenauflegen aus den Augen verloren. Nun ist das Duo erstmals wieder vereint. Eine Woche später folgt der akustische Gegensatz: Die jodelnden Schwestern Silvia von Rotz-Bucher und Anita Bucher, besser bekannt als Schüpferimeitli, bringen mit Handörgeli-Begleitung Heimatromantik auf den Vierwaldstättersee.

An den weiteren Donnerstagen treten auf: der Vitznauer Singer-Songwriter Henrik Belden, die Engelberger Jolly & The Flytrap und die Nidwaldner Rockabilly-Formation The Knocked Out Rhythms gemeinsam mit dem Stanser Sänger Coal. «Uns ist es wichtig, mit der ersten Summer-Ferry-Serie eine grosse Bandbreite musikalischer Stile zu präsentieren und somit auch ein vielfältiges Publikum anzusprechen», sagt Streule.

Die Fähre legt jeweils um 20.30 Uhr ab und um 24 Uhr wieder an. Die Konzerte finden nur bei guter Witterung statt. Weitere Infos: www.summer-ferry.ch

Bote der Urschweiz (pd/red)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

19.07.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/NnwhnC