Das Stradivari-Quartett mit Xiaoming Wang, Sebastian Bohren, Lech Uszynski und Maya Weber. Bild zvg
Das Stradivari-Quartett mit Xiaoming Wang, Sebastian Bohren, Lech Uszynski und Maya Weber. Bild zvg

Dies & Das

Stradivaris erklingen in Gersau

Die Stradivari-Stiftung Habisreutinger lädt am Sonntag zum Jahreskonzert.

Mit einem Konzertprogramm von Mozart über Bach bis Brahms tritt am Sonntag um 17.00 Uhr nach mehrjährigem Unterbruch das Stradivari-Quartett aus Zürich in der Pfarrkirche auf. Das international gefeierte Ensemble mit Xiaoming Wang (Violine «Aurea»), Sebastian Bohren (Violine «King George»), Lech Uszynski (Viola «Gibson ») und Maja Weber (Cello «Bonamy Dobree-Suggia») hat Gäste dabei. Antoine Tamestit spielt auf der Viola «Gustav Mahler» und David Pia auf dem Cello «De Kermadec Bläss». Somit sind alle sechs, über 300 Jahre alten Instrumente des grossen Meisters aus Cremona, welche im Besitz der Stradivari- Stiftung Habisreutinger sind, in der Gersauer Pfarrkirche zu sehen und zu hören. Eintritt frei (Kollekte).

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

24.07.2014

Webcode

www.schwyzkultur.ch/Nprvcp